Hilfreiche Ratschläge

Wie lernt man Noten für Klavier zu lesen?

Sie sagen, dass Musik eine Brücke zwischen Himmel und Erde ist. In der Tat kann Musik den Geist selbst der gleichgültigsten Menschen auf dem Planeten beeinflussen. Und Forscher versuchen zu verstehen, was genau das Geheimnis von Harmonie und Musik ist. In diesem Artikel lernen Sie jedoch die Regeln zum Lesen von Notizen kennen.

Alle Noten werden durch Tonhöhe und Spieldauer bestimmt.

Dauer notieren

Eine ganze Note (Zeiteinheit).
Die Hälfte des Ganzen (die Hälfte der Dauer einer ganzen Note).
Ein Viertel (ein Viertel der Dauer).
Der achte.
Sechzehnte.

Es ist nicht so wichtig, wie lange eine ganze Note dauert, es ist wichtig, die angegebenen Relationen der Spielzeit zu beachten, dh die Aufnahmen wurden in der gleichen Zeitspanne abgespielt.

Höhe beachten zeigt seine Position auf der Musikskala, dh je höher die Note, desto höher ist sie. Noten müssen von oben nach unten und von links nach rechts gelesen werden. Noten, die aufeinander stehen, werden gleichzeitig gespielt.

Um das ganze Stück zu spielen, müssen Sie jede Note auf der Musikskala (Notar) mit der Note vergleichen, die auf dem Klavier gespielt wird. Am Anfang jeder Zeile sehen Sie den Violinschlüssel. Dies bedeutet, dass jede Note in der Zeile die folgende Entsprechung mit der Klangreihe des Klaviers hat.

Oktave - Die in gleiche Teile aufgeteilte Tonleiter beginnt mit C und endet wieder mit C, das nächste C nach C, wird aber der nächsten Oktave zugeordnet.

Takt Es ist ein Segment in der Komposition zwischen zwei Takten, die sich vor den starken Beats der Musik befinden.

Starker Anteil stellt einen Höhepunkt im Takt dar. Es zeichnet sich dadurch aus, dass die Note lauter gespielt wird, das Wichtigste ist, dass der Musiker sie betont und der Hörer unwissentlich versteht, wo die Passage endete. Sie haben mindestens einmal nach sich bemerkt, dass Sie beim Musikhören unwillkürlich mit dem Kopf im Takt der Musik nicken oder mit der Hand auf den Tisch klopfen. Jeder Schlag oder Nicken ist ein Maß für den Schlag.

Hier ist ein Bild der Dauer der Noten, versuchen Sie es zu merken

Wenn es keine Faktoren gäbe, die das Schaffen von Musik beeinflussen würden, dann würden die Menschen in einer Welt leben, in der ein starker Anteil immer auf die gleiche Weise spielt, in einer Welt, in der es keine Tanzmusik geben würde und der Rhythmus im Allgemeinen sehr verarmt wäre.

Die Zahlen nach der Taste geben an Größe messenUnd zwar in welcher Position und wie oft Sie einen starken Anteil hören werden.

Die untere Ziffer steht für die Dauer der Beats und die obere für die Anzahl ihrer Beats.

4/4 - Die am häufigsten verwendete Größe wird als Referenz bezeichnet. Diese Zahlen geben an, dass ein Takt vier Schläge enthält und dass sie die vierte Dauer haben.

Es gibt aber auch andere Größen, die eher nicht dem Standard entsprechen.

Die Party füllt sich nicht immer so vollständig, manchmal tauchen leere Stellen genauer auf pausiert. Sie sind mit Sonderzeichen gekennzeichnet. Befindet sich ein dicker Punkt neben der Note, bedeutet dies, dass die Dauer um die Hälfte verlängert wurde.

Wir lernen die Notenschrift

Befolgen Sie die nachstehenden schrittweisen Anweisungen am Ende des Artikels, um Ihre erste Melodie abzuspielen.

Schritt 1: Grundlegende Notationssymbole lernen.
Musik besteht aus einer Vielzahl von Symbolen. Um zu lernen, wie man Musik liest, müssen Sie sich zunächst mit den Hauptkomponenten vertraut machen, nämlich:
- Die Banknotenmühle besteht aus fünf Zeilen und vier Feldern mit jeweils eigener Seriennummer (Zählung von unten nach oben). Sie haben durchweg Notizen, zum Beispiel "salt" in 2 Zeilen, "la" in 2 Leerzeichen.

- Violinschlüssel befindet sich auf der linken Seite der Daube und wird durch eine dekorative schöne Kringel angezeigt. Dies ist ein hohes Musikregister mit Noten von mi-sol-si-re-fa auf den Linien und fa-la-do-mi dazwischen.

Und so sehen der Violinschlüssel und die Noten aus (sehen Sie, wie und wo sie sich befinden, und lernen Sie, wie sie auf diese Weise genannt werden: Notennamen-position):

- Bassschlüssel - Dies ist ein Kleinbuchstabe mit dem Namen aus dem gotischen Buchstaben "F" plus zwei Punkte im 3. und 4. Intervall. Es befindet sich auch wie eine Geige auf der linken Seite, aber andere Noten werden registriert (in den Intervallen von la-do-mi-sol in den Zeilen von sol-si-re-fa-la).

- Jede Note hat einen schwarzen (schattierten) oder weißen (innen leeren) Kopf, der im Wesentlichen anzeigt, welche Taste gedrückt werden muss und sich außerhalb der Linien befinden kann (oben / unten). Es folgt eine ruhige Linie - eine dünne Linie, die sich nach oben (nach rechts) oder nach unten (nach links) erstreckt.

Die Richtung wirkt sich nicht auf die Dauer aus, sondern dient nur zum bequemen Schreiben. In der Regel werden alle Noten über dem "s" mit verminderter Ruhe geschrieben, für die darunter liegenden wird sie angehoben. Einige enthalten eine Flagge, die immer rechts steht und Ihnen mitteilen soll, wie lange Sie den Schlüssel halten müssen. Es kann mehrere geben, je mehr, desto kürzer die Dauer.

Schritt 2: Verstehe den Rhythmus
Die Kombination aller drei Elemente, die im vorherigen Kapitel besprochen wurden, oder eines davon gibt die Dauer in Rhythmus oder Takt an. So ist ein leerer Kreis oder der Buchstabe "o" ganze Note Fügen Sie mit der Punktzahl 1 und 2 und 3 und 4 Ruhe hinzu, und es stellt sich heraus halbe Note- 1. und 2.. Wir malen über den Kopf, und es heißt schon Viertelnotewird die Punktzahl auf 1 reduziert. Beim Hinzufügen einer Flagge stellt sich heraus, dass dies der Fall ist Achtelnotezwei - Sechzehntelnote, 3 - 32. Außerdem klingt die Note mit der Zeit immer weniger.

Auf der Daube wird die Anzeige als Bruchteil links dargestellt, wobei die obere Zahl angibt, wie viele Schläge in einem Takt vorhanden sind, und die Dauer der einzelnen Schläge die untere angibt.

Und um das Verständnis zu erleichtern, geben wir ein Beispiel: Sie hören populäre Musik (die meisten haben eine 4/4-Taktart), und Ihr Bein bewegt sich unwillkürlich mit den Ziffern 1-2-3-4. Wenn Sie den Walzer einschalten, bemerken Sie einen gleichmäßigen Rhythmus 1 -2-3, die Messgröße ändert sich in diesem Fall um 3/4.

Um den Rhythmus vollständig zu verstehen, müssen Sie das Konzept festlegen Tempo in der Musikmit anderen Worten, die Anzahl der Schläge pro Minute. Normalerweise steht es ganz am Anfang der Daube und gibt an, mit welcher Geschwindigkeit schnell oder langsam gespielt werden soll. Zum Beispiel bedeutet 60 BPM, dass Sie 60 Noten pro Minute oder eine pro Sekunde spielen müssen, ein Tempo von 120 verdoppelt die Geschwindigkeit um zwei pro Sekunde. Darüber hinaus können italienische Wörter wie Largo (langsam) Allegro (lustig, wendig) Presto (schnell) und andere - sie geben das allgemeine Tempo der gesamten Arbeit an. In der Anfangsphase hilft das Metronom dabei, das richtige Tempo zu halten.

Schritt 3: eine Melodie spielen
Herzlichen Glückwunsch, Sie sind fast bereit zu lesen! Aber zuerst müssen Sie die C-Dur-Tonleiter lernen. Es gilt als das wichtigste und alle anderen kommen davon. Es besteht aus acht aufeinanderfolgenden Noten, die sich auf den weißen Tasten befinden und den Ton-Ton-Halbton-Ton-Ton-Halbton bilden.

Änderungszeichen

Schwarzer Schlüssel neben weiß ist auch ein halbton, aber seine bedeutung kann unterschiedlich sein. Wenn der Ton ansteigt, ist er scharf, und wenn er abgesenkt ist, ist er flach. Auf der Daube sind sie die Zeichen der Veränderung, die durch die Symbole (#) und (flach - in Form eines halben Herzens mit einem Stock) angezeigt werden, es gibt auch einen Bäcker - der die Erhöhung der Note um die Hälfte oder deren Verringerung aufhebt:

Es gibt eine große Anzahl verschiedener Nuancen, Feinheiten und Schwierigkeiten, mit denen Sie konfrontiert werden, die Sie jedoch ständig beschäftigen müssen. Bald werden alle Schwierigkeiten unsinnig erscheinen. Beginnen Sie mit dem Spielen einfacher Skalen und achten Sie darauf, die schriftliche Note zu sprechen oder zu singen. Kaufen Sie eine Musiksammlung mit Ihren Lieblingsliedern und lesen Sie sie, während Sie Musik hören. Vergessen Sie nicht über Solfeggio, es entwickelt das Gehör und hilft, Geräusche zu hören. Außerdem ist es hilfreich, sich die gesamte Liste der Schlüsselzeichen zu merken. Jetzt finden Sie im Internet eine Vielzahl von Partituren mit Aufzeichnungen von Aufführungen, in denen Sie gleichzeitig Musik hören und lesen können.

Eine andere interessante Sache:

Wenn Sie immer noch nicht vollständig verstanden haben, gibt es immer noch eine professionelle Meinung - wie Sie das richtige Digitalpiano auswählen

Es könnte auch interessant sein zu lesen: