Hilfreiche Ratschläge

Symptome von Dehnen und Reißen der Oberschenkelmuskulatur

Pin
Send
Share
Send
Send


Das Strecken des Oberschenkelrückens kann eine schmerzhafte Verletzung in den Beinmuskeln darstellen. Die Oberschenkelmuskulatur besteht aus drei Hintermuskeln, die sich zwischen Oberschenkel und Knie befinden und auch als Oberschenkelrücken bezeichnet werden. Der Bizeps femoris, der Semitendinosus und die Membranen beginnen als Sehne, die in den Beckenknochen eingeführt wird. Diese Muskeln ziehen sich dann die gesamte Länge des Femurs hinunter und überqueren den Knierücken, um sich an den Knochen des Unterschenkels, der Tibia und der Fibula zu befestigen. Zusätzlich erstreckt sich ein kleiner Teil des Oberschenkelmuskels durch das Hüftgelenk. In diesem Artikel werden wir darüber nachdenken, wie man Blähungen des Oberschenkelrückens behandelt.

Die Muskeln des hinteren Oberschenkels arbeiten mit dem Quadrizeps zusammen und steuern die Kraft und Stabilität des Kniegelenks. Auf diese Weise können Bewegungen wie Gehen, Laufen, Springen und Kniebeugen problemlos ausgeführt werden. Wenn Sie wissen, wo die Oberschenkelmuskeln an den Bein- und Beckenknochen anhaften, können Sie eine gute Vorstellung davon bekommen, wie sie verletzt werden können. Was ist Muskelschwund?

Physiotherapie zur Dehnung des Oberschenkelrückens

Die physikalische Therapie ist eine der häufigsten Methoden zur Behandlung von Blähungen des Oberschenkels, die dabei helfen, den Bewegungsspielraum zu vergrößern und die Muskeln zu stärken. Physiotherapie- und Rehabilitationsprogramme können durch praktische Übungen mit einem Physiotherapeuten durchgeführt werden oder lernen, wie man sie zu Hause durchführt. Physiotherapie ist jedoch nur dann wirksam, wenn sie regelmäßig durchgeführt wird. Ziel ist es, die Funktionsfähigkeit des Patienten so weit wie möglich wiederherzustellen und gleichzeitig das Risiko einer Übertreibung zu minimieren.

Aufgrund der hohen Inzidenzrate, der langsamen Heilung und der anhaltenden Symptome einer Oberschenkelverletzung kann dies für verletzte und behandelnde Ärzte eine ziemliche Herausforderung sein. Schätzungen zufolge wiederholt sich fast ein Drittel der Verletzungen des hinteren Oberschenkels im ersten Jahr nach der Rückkehr zum Sport oder nach körperlicher Betätigung, wobei die nachfolgenden Verletzungen schwerwiegender sind als die ursprünglichen.

Eine solche physiotherapeutische Technik, die als Tiefenreinigungsmassage bekannt ist, kann in Kombination mit anderen häufig verwendeten Behandlungen angewendet werden. Die Tiefenreinigungsmassage verlängert die Kniesehne in weniger als drei Minuten, was die Flexibilität erhöht, die Muskelkraft jedoch nicht beeinträchtigt.

Die Verwendung von Kinesiologie-Klebebändern, wie z. B. elastischen Klebebändern, hat sich auch bei der Erhöhung der Muskelflexibilität und der Verringerung des Verletzungsrisikos als wirksam erwiesen. Dieses Gerät ist sowohl in seiner Dicke als auch in seiner Elastizität nahezu identisch mit der menschlichen Haut und wird normalerweise von Sportlern zur Behandlung von Verletzungen und verschiedenen körperlichen Störungen verwendet. Ursachen für Schmerzen unter dem Knie mit Flexion.

Übung & Stretching

Das Ausführen gezielter Dehnungsstreifen und verbesserter Übungen kann den Genesungsprozess unterstützen. Es ist wichtig zu bestimmen, ob Ihre bestimmte Dehnung leicht oder schwer ist, da dies die Intensität vorgibt, mit der Sie beginnen sollten. Im Laufe der Zeit werden Ihre Muskeln gestärkt, wodurch Sie wieder in die Lage versetzt werden, frühere körperliche Aktivitäten auszuführen. Ein fünfminütiges Aufwärmen mit leichtem Cardio wird empfohlen.

Effektive Dehnungsstreifen auf Stühlen: Setzen Sie sich zunächst auf einen Stuhl und beugen Sie die Knie um 90 Grad. Heben Sie nun das verletzte Bein vom Boden und strecken Sie das Bein so weit wie möglich, um sich wohl zu fühlen. Halten Sie Ihren Fuß mindestens 20 Sekunden lang gedrückt, bevor Sie ihn wieder auf den Boden stellen. Wiederholen Sie diese Dehnung fünf Mal auf beiden Seiten, um ein gleichmäßiges Maß an Flexibilität in beiden Beinen zu erzielen.

Übungen zur Stärkung der Beine: Mit Ihrem Körpergewicht können Sie die Muskeln der Kniesehne stärken. Beginnen Sie mit ausgestreckten Beinen mit dem Gesicht nach unten zu liegen. Beugen Sie nun ein Knie und bringen Sie die Ferse für fünf Sekunden zum Gesäß. Führen Sie für jedes Bein zwei Sätze mit jeweils 15 Wiederholungen durch. Wenn dieser Teil der Übung abgeschlossen ist, bleiben Sie mit beiden Beinen nach unten gestreckt und heben Sie einen Fuß so hoch wie möglich vom Boden ab. Wiederholen Sie diese zusätzliche Übung 15 Mal, bevor Sie zum anderen Bein wechseln. Letztendlich können Sie dieser Übung Gewicht hinzufügen, da Ihre Kniesehnen stärker werden.

Verdrehen: Diese Übungen werden empfohlen, nachdem Sie in den Beinen an Kraft gewonnen haben. Beginnen Sie mit dem Drehen, indem Sie ein Ende der Übung an einen festen Gegenstand und das andere Ende an Ihren Knöchel binden. Dann setzen Sie sich auf einen Stuhl mit verlängertem Knie. Drehen oder beugen Sie nun Ihr Knie zum Boden. Dadurch wird das Band gedehnt und die Achillessehne aktiviert. Die Beschleunigung kann einfach durch Hinauf- und Hinuntersteigen von der Plattform aus erfolgen, die hoch genug ist, um die Kniesehnen wie bei einem stabilen Stuhl zu aktivieren. Führen Sie für jede Übung zwei Sätze mit 15 Wiederholungen durch.

Stehende Dehnung: Beugen Sie ein Bein vor sich, das zweite Bein ist nach hinten gestreckt. Beugen Sie das Knie des anderen Beins leicht und lehnen Sie sich zurück. Halten Sie Ihr Becken nach vorne geneigt und lehnen Sie sich langsam nach vorne, um Ihre Kurven zu erreichen. Sie sollten die Verlängerung des Rückens des verlängerten Beins durch die Wade und den Oberschenkel spüren. Halten Sie diese Strecke 20 bis 30 Sekunden lang und wiederholen Sie sie dann zwei- bis dreimal, bevor Sie zum anderen Bein wechseln. Diese Strecke ist perfekt für alle, die gerne rennen, sprinten oder Sport auf dem Feld treiben.

Sitzdehnung: Setzen Sie sich auf den Boden, beide Beine vor Ihnen ausgestreckt, die Knie gerade. Beugen Sie sich langsam vor und geben Sie Ihr Bestes, um Ihre Zehen zu erreichen. Versuchen Sie, die Knie nicht zu beugen, um eine gute Dehnung der Kniesehnen zu erzielen. Halten Sie diese Position 20 bis 30 Sekunden lang gedrückt, nachdem Sie das Dehnungsmaß erreicht haben.

Dehnung mit einem Partner: Mit Hilfe eines Freundes können Sie eine tiefe Dehnung der Oberschenkel erreichen. Beginnen Sie mit dem Rücken zum Boden zu liegen. Lassen Sie Ihren Partner ein Bein anheben, während Sie es gerade halten. Jetzt sollte Ihr Partner das Bein vorsichtig anheben und es strecken. Es ist wichtig, den Kontakt zu Ihrem Partner nicht zu überanstrengen und aufrechtzuerhalten, damit dies nicht geschieht. Wiederholen Sie diese Übung zwei- bis dreimal an beiden Beinen.

Schaumstoffrolle Übung: Mit der Schaumstoffrolle können Sie eine Selbstmassage und eine myofasziale Entspannung durchführen. Beginnen Sie in sitzender Position auf dem Boden und beide Beine sind gerade gestreckt. Legen Sie eine Schaumrolle unter Ihr Gesäß und beginnen Sie, hin und her und leicht zu den Seiten zu rollen. Ursachen für Beinschmerzen oberhalb des Knies.

Erholungszeit und Tipps

Die Genesung nach einer Dehnung des Oberschenkelrückens hängt von der Schwere der Verletzung sowie von der Fähigkeit Ihres Körpers ab, geheilt zu werden. Darüber hinaus ist die Einhaltung der empfohlenen physiotherapeutischen Behandlungsschemata und Pläne zur Behandlung der Dehnung des Hüftgelenks ein entscheidender Faktor für die schnelle Wiederherstellung Ihrer Kniesehne.

Im Allgemeinen wird empfohlen, dass Sie keine körperliche Aktivität ausüben, bis Sie das Gefühl haben, dass sich Ihr geschädigtes Bein so frei bewegen kann wie Ihr unbeschädigtes Bein, und es seine Kraft wiedererlangt hat. Übermäßiger Gebrauch, bevor Ihre Verletzung vollständig verheilt, kann zu Verletzungen oder sogar zu einer dauerhaften Muskelstörung führen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass sich jeder Patient anders erholt. Geben Sie sich also die richtige Zeit, bevor Sie mit anstrengenden Übungen beginnen.

Stretch-Prävention

Um Verletzungen der Kniesehne vorzubeugen, wird zunächst empfohlen, die Muskeln aufzuwärmen und zu dehnen, bevor Sie sich körperlich betätigen. Erhöhen Sie die Trainingsintensität langsam, da zu viel Eifer das Risiko einer Muskelverletzung exponentiell erhöht. Unterbrechen Sie das Training, sobald Sie das Gefühl haben, sich verletzt zu haben. Konzentrieren Sie sich schließlich auf die Stärkung des Trainings, um die Muskelausdauer zu verbessern.

Die Heilung von Oberschenkelverletzungen oder den meisten Muskelverletzungen kann in dieser Hinsicht viel schwieriger sein als die Vorbeugung. Wenn Sie sich an die in diesem Artikel beschriebenen Tipps und Ratschläge zur Behandlung von Blähungen des Oberschenkelrückens halten, können Sie sicher sein, dass Sie unter Wahrung Ihrer Sicherheit alles Mögliche tun. Ursachen für Schmerzen im Oberschenkel und Gesäß.

Anatomie der Oberschenkelmuskulatur und Besonderheiten ihrer Dehnung

Die Oberschenkelmuskeln sind in 3 große Gruppen unterteilt. Betrachten wir jeden von ihnen.

  1. Die Rückengruppe - Flexoren (Bizeps, Halbsehne, Halbmembran, Popliteal). Die Kontraktion des ersten mit einem gebeugten Knie dreht das Schienbein nach außen. Der Rest dieser Muskeln trägt zur Bewegung des Unterschenkels nach innen bei, von denen der letzte nur auf das Kniegelenk einwirkt und es biegt. Bei einem festen Becken wird der Unterschenkel im Kniegelenk gebogen und die Hüfte gestreckt, bei einem festen Unterschenkel der Rumpf gestreckt. Wenn der Muskel während dieser Aktionen nicht vorgewärmt wurde, kann er sich schmerzhaft dehnen - das Opfer verspürt starke Schmerzen.
  2. Die vorderen Muskeln umfassen:
  • Schneider
  • vierköpfig
  • direkt
  • weit medial
  • seitlich breit,
  • mittel breit.


Schädigung der vorderen Muskelgruppe des betroffenen Gebietes, inkl. Dehnung des Quadrizeps femoris, hervorgerufen vor allem durch scharfe Bewegungen bei Spielen im Freien.

  1. Die mediale Gruppe sind die Adduktoren (Jakobsmuschel, kurze, lange und große Adduktoren, schlank), die sich auf der Innenseite des Oberschenkels befinden. Sie helfen, den Oberschenkel zu bringen und ein wenig nach außen zu drehen, ihn im Hüftgelenk zu beugen, das Unterschenkel im Kniegelenk zu beugen und ihn nach innen zu drehen.

Eine Dehnung des Oberschenkelmuskels des Adduktors wird bei Athleten beobachtet, bei denen nach einem Sprung eine erfolglose Landung sowie ein direkter, starker Schlag auf unbeheiztes Muskelgewebe erfolgt.

Ursachen der Dehnung

Verletzungen der Oberschenkelmuskulatur treten nach einem recht einfachen Mechanismus auf. Durch die gleichmäßige Belastung des TBS können Sie die Belastung minimieren und auf alle Muskelgruppen des Beins verteilen. Ein scharfer und plötzlicher Ruck deaktiviert die Muskeln und erhöht die Wahrscheinlichkeit, die Oberschenkelmuskulatur zu dehnen. Ursachen der Verletzung:

  • eine scharfe Veränderung der Haltung,
  • hohe Belastung bei ungenügender Dehnung,
  • Verlust der Elastizität von Muskeln und Sehnen infolge eines längeren Bewegungsmangels,
  • Übung und Arbeit, Gewichtheben,
  • Auswirkung von außen: Richtungsschläge, erfolglose Stürze, unerwartete Kollisionen.

Das Krankheitsbild der Verstauchung

Symptome einer Person, die einen Oberschenkelmuskel zieht, sind:

  • Klicken Sie auf. Der Patient spürt es zum Zeitpunkt der Verletzung - es bricht Muskelfasern.
  • Schmerz Sehr intensiv, tritt meist sofort auf. Der Patient muss aufhören, sich zu bewegen, manchmal entwickelt sich ein Schmerzschock. Besonders schmerzhafte Verletzungen im Bereich der Oberschenkelgelenke, da sich hier Nervenfaserbündel konzentrieren.
  • Schmerzen beim Abtasten. Es ist unmöglich, den betroffenen Bereich zu berühren. So können Sie sofort den Ort der Verletzung klären.
  • Hämatom. Es entsteht, wenn Blutgefäße beschädigt sind und Blutungen im Gewebe und unter der Haut auftreten.
  • Schwellung. Es ist ein Zeichen von Hüft-Bizeps-Dehnung.
  • Steifheit der Bewegungen.

Die Prävalenz von Ödemen und Hämatomen, die Schwere der Schmerzen sind zusätzliche Kriterien für die Schwere der Verletzung.

Dehnungsgrade

Verletzungen der Femurmuskulatur werden nach dem Grad der Schädigung klassifiziert:

  1. Der erste Grad ist durch das Vorhandensein von Schmerzen ohne subkutane Blutung gekennzeichnet. Das Opfer kann sich weiterhin bewegen, hat jedoch Beschwerden auf der Rückseite des Oberschenkels.
  2. Der zweite Grad der Hüftmuskelbelastung wird mit einer teilweisen Verletzung der Integrität der Muskelfasern (Riss) diagnostiziert und ist durch das Vorhandensein von Hämatomen und einem ausgeprägten Schmerzsyndrom gekennzeichnet. Der Patient hat Schwierigkeiten beim Gehen und beim Anheben eines geraden Beins.
  3. Beim dritten Grad der Muskelverspannung wird ein vollständiger Riss der Oberschenkelmuskulatur diagnostiziert, der von einer starken subkutanen Blutung und unerträglichen Schmerzen in den Gliedmaßen begleitet wird. Beinbewegungen sind extrem schmerzhaft, der Patient kann nicht alleine gehen.

Diagnose

Um die Diagnose zu bestätigen, müssen Sie sich an einen Traumatologen wenden. Er führt eine Untersuchung durch und sammelt eine Anamnese. Um die Lokalisierung des Schadens zu bestimmen, bittet der Arzt, ein schmerzendes Bein zu bewegen, sich zu beugen und zu strecken, um die Gelenke zu überprüfen, die Blutergüsse zu untersuchen und den Schmerz der Verletzung zu bewerten. Wenn Zweifel bestehen, ob der Knochen beschädigt ist, wird eine zusätzliche Röntgenaufnahme verschrieben. Der Arzt kann sich auch auf eine MRT- oder Ultraschalluntersuchung beziehen.

Nach der Untersuchung und Durchführung aller diagnostischen Verfahren verschreibt der Arzt die notwendige Behandlung. Die Therapie zur Dehnung der Hüftmuskulatur hängt vom Grad der Schädigung ab.

Ursachen und Merkmale der Verletzung

Verletzungen der Oberschenkelmuskulatur treten bei erheblicher Belastung ohne Vorbereitung und Erwärmung auf. Zu den Hauptgründen für diesen Verstoß zählen:

  • eine scharfe Positionsänderung,
  • Verschlechterung des Muskeltonus,
  • Gewichtheben
  • Stöße und scharfe Kollisionen.

Auch Anfänger müssen sich daran erinnern, dass es wichtig ist, das Muskelsystem auf die bevorstehenden Belastungen vorzubereiten, um die Muskeln nicht versehentlich zu dehnen. Es kommt nicht zu einer Luxation oder Belastung, so dass Sie keine lange und teure Behandlung durchführen müssen.

Erste Hilfe

Bei einer Verletzung des Oberschenkelmuskels ist es zunächst wichtig, eine Ruhe für das verletzte Glied zu schaffen, damit die Fasern nicht zu stark gespannt werden. Legen Sie eine weiche Materialrolle unter Ihr Knie. Das Opfer sollte sich in Rückenlage befinden, bis die Schmerzen und Schwellungen nachlassen. Dann wird Kälte auf die verletzte Oberfläche aufgebracht (normales Eis aus dem Kühlschrank, eingewickelt in Zellophan oder ein Handtuch). Es wird empfohlen, den Vorgang alle 3 Stunden für 20 Minuten zu wiederholen. Es sollte die Haut vor direktem Kontakt mit der eisigen Oberfläche schützen und sie mit Servietten bedecken.

Sie können eine spezielle Salbe mit anästhetischer Wirkung verwenden, um Entzündungen zu lindern. Die Verwendung warmer und heißer Kompressen ist kontraindiziert: Dies führt zu schweren Blutergüssen. Es ist auch notwendig, ein elastisches Tourniquet am Bein anzubringen, um den beschädigten Bereich vor Schwellungen zu schützen.

Wenn nach der Ersten Hilfe Hämatome aufgetreten sind, die Schmerzen aber nicht nachgelassen haben - konsultieren Sie umgehend einen Spezialisten: Eine verzögerte Behandlung kann in Zukunft Frakturen, Luxationen und Verschiebungen im betroffenen Bereich hervorrufen.

Arten von Verletzungen

Wenn die Oberschenkelmuskulatur verletzt ist, kann es sich um eine der folgenden Arten von Verstauchungen handeln:

  • Rückenverletzung
  • Adduktor Muskel
  • vorderer Muskel.

Das Dehnen der Muskeln im hinteren Bereich des Oberschenkels kann schwerwiegende Folgen haben, da in diesem Bereich eine Gruppe von Muskeln für das Beugen des Beins am Knie und die Streckung im Hüftgelenk verantwortlich ist. Verletzungen in diesem Bereich gehen mit starken Schmerzen einher.

Beim Aufprall kann es zu einer Dehnung des vorderen Muskels kommen. Häufig betreffen solche Verletzungen Personen, die im Nahkampf oder anderen Arten des Wrestlings tätig sind. Bei einer solchen Verletzung tritt ein Sehnenriss auf.

Schweregrad

Es gibt verschiedene Schweregrade der Schädigung der Rückenmuskulatur des Oberschenkels, unter denen hervorzuheben ist, wie:

Abhängig von der Komplexität der Verletzung sind die Symptome und klinischen Manifestationen in gewissem Maße intensiver. Ein milder Grad gilt als der einfachste, da die Symptome nicht zu ausgeprägt sind. Der Schmerz der Muskeln des Oberschenkels ist unbedeutend und hat einen ziehenden Charakter, Ödeme treten sehr selten auf. Beim Gehen gibt es praktisch keine Beschwerden. Es ist keine spezielle Behandlung in einem Krankenhausumfeld erforderlich.

Eine mittelschwere Verletzung ist durch das Auftreten ausgeprägterer Symptome gekennzeichnet. Wenn die Muskeln des Oberschenkels zerrissen sind, treten starke Schmerzen auf, die durch die Bewegung des Beins stark verstärkt werden. Außerdem treten Schwellungen, Blutergüsse und Blutergüsse auf, wenn subkutane Blutungen auftreten.

Verstauchungsbehandlung

Im ersten und zweiten Grad wird dem Patienten Frieden zugeteilt. Bis zur vollständigen Wiederherstellung des Muskelgewebes und der Bänder ist jegliche körperliche Aktivität zu vermeiden. Nachdem die Schmerzen gelindert sind, werden dem Patienten Krankengymnastik und Krankengymnastikübungen verschrieben.

Bei einem dritten Grad der Schädigungsschwere kann die Behandlung drastischere Maßnahmen erfordern: Im Falle einer Ruptur wird eine Operation an beschädigtem Muskelgewebe durchgeführt. Die Erholung kann je nach Körpermerkmalen bis zu sechs Monate dauern.

Die Hauptsymptome

Wenn während des Trainings akute Schmerzen im Oberschenkel auftraten, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um Komplikationen zu vermeiden. Однако, если нет возможности диагностировать растяжение в профессиональной клинике, то можно самостоятельно распознать наличие проблемы. Стоит отметить, что симптомы разрыва мышц задней поверхности бедра достаточно характерные и выражаются в:

  • болезненных ощущениях,
  • Hautrötung
  • Schwellung
  • Steifheit der Bewegungen
  • das Vorhandensein eines Hämatoms.

Im schwierigsten Stadium der Verletzung treten Muskelrisse und das Gefühl eines plötzlichen Klickens auf. Schmerzempfindungen können mit dem Abtasten signifikant zunehmen.

Eine Person mag sich gut bewegen, aber sein Gang ist eindeutig beeinträchtigt. Bewegungen gehen mit starken Schmerzen einher. Mit einer vollständigen Pause werden die Schmerzen sehr stark und die Person versucht, die Bewegung einzuschränken.

Außerdem sind Fieber und starke Schwäche möglich. Eine Verletzung der Integrität der Muskeln und Bänder des hinteren Oberschenkels kann mit der Tatsache einhergehen, dass es unmöglich ist, das Bein am Knie zu beugen.

Konservative Therapie


Die Behandlung der Oberschenkelverstauchung umfasst:

  • Eine Einschränkung der motorischen Aktivität ist für eine wirksame Heilung der Oberschenkelmuskulatur erforderlich: Es wird empfohlen, die Bettruhe am ersten Tag zu beobachten und die Krücken in den nächsten Tagen zu bewegen, um die Belastung der beschädigten Muskeln zu verringern.
  • Anwendung von Eispackungen zur Behandlung der Dehnung der Oberschenkelmuskulatur: Eispackungen sollten zwei- bis dreimal täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen und mindestens eine halbe Stunde lang aufbewahrt werden. Alternativ können Sie ein mit kaltem Wasser gefülltes Heizkissen verwenden.
  • Tragen einer elastischen Binde oder Kompressionsstrümpfe.
  • Fixierung der Extremität in einer Position, die das Abfließen von Blut aus dem geschädigten Bereich fördert: Um ein Ödem loszuwerden, muss das Bein über der Höhe des Herzens positioniert werden. Sie können den gewünschten Effekt erzielen, indem Sie ein Kissen oder eine Rolle unter Ihren Fuß legen.
  • Orale Verabreichung von Antispasmodika (No-shpa, Midokalm) und Nichtsteroidale Antiphlogistika (Diclofenac, Ketoprofen, Piroxicam).
  • Lokale Medikamente sollten zunächst vor dem Schlafengehen mit Massagebewegungen angewendet werden. Nachfolgende Behandlungstaktiken - dreimal täglich. Die wirksamsten Medikamente in der Apotheke: Lyoton-1000, Heparinsalbe, Actovegin, Nikoflex, Voltaren Emulgel, Indomethacin.

Diagnose

Ein erfahrener Chirurg oder Traumatologe kann das Vorhandensein von Verletzungen während einer externen Untersuchung des Patienten genau bestimmen. Die Lokalisierung von Blutergüssen und Schmerzen im verletzten Bereich zeigen die Intensität des Aufpralls an, der zur Verstauchung führte.

Behandlungsmerkmale

Abhängig vom Grad der Komplexität der Verletzung wird eine individuelle Behandlungstechnik ausgewählt. Bei leichtem bis mittelschwerem Schweregrad bedeutet die Behandlung, dem Patienten Ruhe zu bieten und Stress abzubauen. Manchmal wird dem Patienten empfohlen, nach einer Verletzung für eine bestimmte Zeit auf Krücken zu gehen.

Die stärkste Dehnung wird über lange Zeit behandelt. Bei einem Riss oder einem kompletten Muskelriss wird eine Operation durchgeführt. Am besten wird die Operation in der ersten Woche nach der Verletzung durchgeführt, da sich der Muskel mit der Zeit irreversibel zusammenziehen kann und es sehr schwierig sein wird, seine ursprüngliche Größe wiederherzustellen. In der Folge beinhaltet die Therapie auch die Durchführung physiotherapeutischer Verfahren und die Anwendung spezieller Übungen im therapeutischen Turnen.

Erholungsphase

Nach der Behandlung sind Rehabilitationsmaßnahmen durchzuführen. Dazu gehören Verfahren wie:

  • Physiotherapie
  • schwimmen
  • Physiotherapie-Übungen
  • Massage.

Die Rehabilitationsdauer ist stark vom Grad der Komplexität der Verletzung abhängig, bei einer leichten Muskelbelastung dauert sie beispielsweise nicht länger als 10 Tage. In komplexeren Fällen kann es sechs Monate dauern, bis sich die Muskeln, Bänder oder Sehnen vollständig erholt haben.

Vorbeugende Maßnahmen

Wer lieber aktiv leben oder Sport treiben möchte, sollte auf jeden Fall die grundlegenden Sicherheitsregeln befolgen. Sie tragen dazu bei, die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen während des Trainings zu vermeiden. Als vorbeugende Maßnahme ist es unbedingt erforderlich, alle Muskeln vor dem Training aufzuwärmen und den Körper nicht zu überlasten.

Dehnung des Adduktoren-Oberschenkelmuskels

Die innere Muskelgruppe ist für das Abflachen der Beine und das Beugen des Knies verantwortlich. Es wird verletzt, wenn versucht wird, ohne Vorbereitung, Kniebeugen und starke Tritte auf der Schnur zu sitzen. Der lange Musculus adductor ist am anfälligsten für Dehnungen, die bei Sportarten wie Fechten, Fußball, Eisschnelllauf, Handball, Skifahren und Leichtathletik (Hochsprung) auftreten.

Quadrizeps Stretch

Da dieser Muskel (Quadrizeps) der massereichste im menschlichen Körper ist, wird er nur durch starke Belastung verletzt (normalerweise ist dies eine übermäßige Belastung im Profisport) - eine Verringerung des Muskelgewebes, wenn versucht wird, eine hohe Bewegungsgeschwindigkeit stark zu verlangsamen. Häufiger ist der Rektusmuskel dieser Gruppe geschädigt, der im Gegensatz zu den anderen an zwei Gelenken befestigt ist: der Hüfte und dem Knie.

Verletzungen der Hüftmuskulatur

Im Bereich des Hüftgelenks gibt es eine ganze Gruppe von Hüftmuskeln, die komplexe Beinbewegungen ausführen (Beugung, Streckung, Adduktion, Abduktion, Rotation). Dies ist der Gesäßmuskel, der mittlere Gesäßmuskel, der tiefe Gesäßmuskel, der Bizeps femoris, der Semitendinosus, der Semimembranosus, der Quadratus femoris und andere. Ihr Schaden tritt nicht nur beim Sport häufig auf. Der Hauptmechanismus ist eine unerwartete Reduktion, die mit einem Sturz, einem Schock und übermäßiger körperlicher Anstrengung bei körperlich unvorbereiteten Menschen einhergeht.

Verstauchung der Hüfte

Dies ist eine schwerere Verletzung im Vergleich zur Muskelbelastung. Dem geht eine längere Spannung des Bindegewebes voraus, die zu einer Ausdünnung der Fasern und zum Verlust ihrer elastischen Eigenschaften führt. Im Bereich von Hüftgelenk und Knie ist eine Verstauchung möglich.

Hüftbänder sind in folgenden Situationen verletzt:

  • Gewichtheben mit weit auseinander liegenden Beinen. Typische Verletzung von Sportlern.
  • Wiederholte Tritte und Stürze im Spielsport.
  • Dehnung unter intensiven Belastungen bei ungeübten Personen.

Ein charakteristisches Merkmal dieser Verletzung ist das Auftreten von Symptomen nicht zum Zeitpunkt der Exposition, sondern bei wiederholter Belastung.

Sehnenschwere:

  1. Einfach, wenn einzelne Fasern gerissen sind.
  2. Mittlerer Grad. Der größte Teil des Bandes ist verletzt, die Trennung der Fasern voneinander beginnt.
  3. Schwerer Grad. Riss und vollständiger Riss des Bandapparates.

Die ersten beiden Grade gelten als nicht komplex und werden konservativ behandelt.

Ein schwerer Grad ist mit Komplikationen und unvollständiger Wiederherstellung der Bewegung gefährlich und erfordert daher einen Krankenhausaufenthalt und eine chirurgische Behandlung.

Symptome und Diagnose einer Hüftverlängerung

Unabhängig von der Stelle und Art der Schädigung (Muskel oder Band) treten bei einer Hüftverletzung häufig Symptome auf:

  • Klicken Sie auf. Der Patient spürt es zum Zeitpunkt der Verletzung. Es werden Muskelfasern gerissen.
  • Schmerz Sehr intensiv, tritt meist sofort auf. Der Schmerz zwingt den Patienten zum Anhalten der Bewegung, manchmal entwickelt sich ein Schmerzschock. Besonders schmerzhafte Verletzungen im Bereich der Oberschenkelgelenke, da sich hier Nervenfaserbündel konzentrieren.
  • Palpation Zärtlichkeit. Es ist unmöglich, den betroffenen Bereich zu berühren. So können Sie sofort den Ort der Verletzung klären.
  • Hämatom. Es entsteht, wenn Blutgefäße beschädigt sind und Blutungen im Gewebe und unter der Haut auftreten.
  • Schwellung. Es ist charakteristisch für das Strecken des Bizeps des Oberschenkels.

Die Prävalenz von Ödemen und Hämatomen, die Schwere der Schmerzen sind zusätzliche Kriterien für die Schwere der Verletzung.

Die Diagnose beginnt mit einer detaillierten Befragung des Patienten über die Umstände der Verletzung. Es ist nicht nur wichtig, den Ort mit der größten Intensität der Symptome zu finden, sondern auch herauszufinden, wie der Patient die Muskeln und Sehnen gezogen hat. Manchmal ist es aufgrund schwerer Ödeme und Schmerzen schwierig, die Verletzungsstelle abzutasten. Daher dient die Geschichte des Patienten als Grundlage für die Diagnosestellung. Der Chirurg führt eine Beuge-Streckung des Beins durch und bittet den Patienten, sich darauf zu stützen. Nach diesen Manipulationen wird die Diagnose klar. Um eine Knochenfraktur auszuschließen, sind Gelenkluxationen, Bänderrupturen, Röntgenaufnahmen und Computertomographien vorgeschrieben.

Behandlung nach Bestätigung der Diagnose

Mit der ersten und zweiten Schwere der Verletzung von Muskeln und Bändern (wenn kein vollständiger Bruch von Muskelfasern und Bändern vorliegt) wird der Patient zu Hause unabhängig behandelt. Er muss unbedingt die folgenden Empfehlungen beachten:

  • Rest des betroffenen Bereichs vervollständigen. Reisen nur auf Krücken. Wenn diese Empfehlungen nicht befolgt werden, verlängert sich die Erholungsphase erheblich und es können Komplikationen auftreten. Zum Beispiel eine Entzündung der Bänder des Hüftgelenks. Das Kind darf einen Gipsverband anlegen, um Bewegungen zu verhindern, da es für kleine Kinder schwierig ist, die Notwendigkeit einer vollständigen Ruhepause zu erklären.
  • Das erkrankte Bein wird über dem Körper platziert und ein Kissen darunter gelegt. Dies geschieht, um Ödemen vorzubeugen.
  • Es ist ratsam, die Verletzungsstelle mit einem elastischen Verband zu fixieren, ohne die Blutversorgung des Gewebes zu stören.
  • Die ersten drei bis vier Tage alle 4 Stunden 15 Minuten kalt auftragen, dann die verletzte Stelle mit wärmenden Salben einfetten. Ein Sicherheitskriterium für ihre Verwendung ist das Verschwinden von Gewebeödemen. Zusätzlich zum Aufwärmen gibt es andere lokale Präparate, die den Zustand des Patienten lindern. Wir geben ihre kurzen Eigenschaften in der Tabelle.
Der MechanismusNamenEigenschaften
Gewebekühlung. Schmerz- und SchwellungsreduktionHeparinsalbe, NikovenaKein Einfluss auf die Körpertemperatur
ErwärmungDolpik, Nikofleks CapsodermGebrauch nur nach dem Verschwinden des Ödems. Viele enthalten Bienengift, das bei Kindern und bei Vorliegen von Allergien kontraindiziert ist.
Schmerzlinderung"Traumeel S", "Fastumgel", "Lyoton"Die Zusammensetzung hat Ibuprofen und Diclofenac. Wirksam ab den ersten Tagen.
  • Wenn die Verletzungsstelle nach einer akuten Periode weh tut, werden Schmerzmittel verschrieben. Ein bestimmtes Medikament lässt sich am besten von einem Arzt klären, da beispielsweise bei ausgedehnten Hämatomen und Ödemen Aspirin und Ibuprofen kontraindiziert sind.

  • In der Erholungsphase, die von der Schwere der Verletzung abhängt, werden Massagen und Physiotherapie angewendet. Die Massage kann bereits am fünften Tag nach einer leichten Dehnung der Muskeln und Bänder begonnen werden. Physiotherapie wird vom Arzt individuell verordnet.

Bei schweren Verletzungen mit vollständigem Muskel- und Sehnenbruch ist eine chirurgische Behandlung angezeigt. Solche Schäden heilen viel länger und können Folgen haben - Lahmheit, Einschränkung der Beweglichkeit in den Gelenken.

Rehabilitation und Genesung

Eine aktive Rehabilitation kann nur mit Erlaubnis eines Arztes beginnen. Wenn Sie die Übungen früher beginnen, ist es möglich, die Dehnung oder sogar den Muskelbruch zu wiederholen.

Wir listen die wirksamen Rehabilitationsmethoden auf:

  • Ultraschall Es wirkt mit Wärme, die die Durchblutung verbessert und die Rückkehr der Zellen zu normalen Aktivitäten anregt. Der Eingriff wird von einem speziellen Gerät durchgeführt, dauert 3-10 Minuten, ist schmerzfrei. Ordnen Sie täglich einen Kurs (normalerweise 10 Verfahren) zu.
  • Elektrophorese Ein elektrischer Strom geringer Intensität, der dem beschädigten Muskel über Elektroden zugeführt wird, stimuliert kleine Kontraktionen der Myozyten. Dies trägt im Allgemeinen zu ihrer Regeneration und Wiederherstellung der Funktion bei.
  • Infrarotstrahlung. Dringt tief in das Gewebe ein, erweitert die Blutgefäße, lindert Schmerzen.
  • Physiotherapie-Übungen. Eine Reihe von Übungen wird vom Arzt individuell verschrieben. Ihr Hauptprinzip ist Regelmäßigkeit und eine allmähliche Erhöhung der Belastung.

Der Zeitpunkt der Wiederherstellung hängt vom Grad des Schadens ab:

  • Mit einem milden Grad - 21 Tage.
  • Mit durchschnittlich zwei Monaten.
  • Schwerwiegend - bis zu sechs Monate, manchmal muss die Physiotherapie über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden.

Einfache Präventionsregeln tragen dazu bei, Verletzungen der Muskeln und Bänder in den Beinen vorzubeugen: Beginnen Sie keine ernsthaften Übungen, ohne sich aufzuwärmen und aufzuwärmen, brechen Sie die Übung ab, wenn Sie sich überarbeitet fühlen oder Muskelkater haben, und tragen Sie bequeme Schuhe.

Eine sehr effektive Übung zur schnellen Wiederherstellung der Bänder und Muskeln des Oberschenkels

Folk-Methoden

Die Behandlung von Hüftmuskelverstauchungen zu Hause mit Volksheilmitteln erfolgt zusätzlich zu der vom Arzt verordneten Hauptbehandlung.

Im Folgenden sind die beliebtesten Rezepte für die Behandlung von Muskelverstauchungen aufgeführt:

  1. Bierbrühe. Erhitzen Sie das Getränk in einem Wasserbad und lassen Sie es nicht kochen. Tauchen Sie ein Handtuch oder eine Gaze hinein, wringen Sie es aus und bestreuen Sie es mit gemahlenem Pfeffer. Wenden Sie eine Kompresse für 15 Minuten auf den beschädigten Bereich an.
  2. Berberitzen-Behandlung. Gießen Sie einen Esslöffel Zweige, Wurzeln und Rinde einer Pflanze mit einem Glas Wasser und kochen Sie bei schwacher Hitze. Lassen Sie die Flüssigkeit etwas abkühlen, senken Sie ein Stück Gewebe hinein, wringen Sie es aus und tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf.
  3. Zwiebeltherapie. Zwiebelkopf fein hacken. Mischen Sie mit Zucker, um eine dicke Mischung zu erhalten. Alles in Gaze einwickeln, auf eine beschädigte Stelle legen und eine Stunde ruhen lassen. Mach alle 2 Tage eine Kompresse.
  4. Blue Clay Behandlung. Kombinieren Sie das Tonpulver mit Wasser, bis Sie eine dicke Mischung erhalten. Stellen Sie es in den Kühlschrank. Dann legen Sie den ausgehärteten Ton auf die betroffene Stelle. Wiederholen Sie den Vorgang alle 4-5 Stunden.
  5. Komprimiert mit Milch. Befeuchten Sie ein Tuch mit Flüssigkeit und tragen Sie es auf eine beschädigte Stelle des Oberschenkels auf. Wechseln Sie die Kompressen jedes Mal, wenn sie vollständig abgekühlt sind.
  6. Behandlung mit Tannenzweigen. Füllen Sie den emaillierten Behälter zur Hälfte mit Tannenzweigen. Mit Wasser auffüllen und 30 Minuten kochen lassen. Verwenden Sie die resultierende Brühe für das Heilbad.

Alternativmedizinische Methoden zielen darauf ab, schmerzhafte Symptome zu beseitigen, nicht jedoch die Grunderkrankung zu behandeln. Vor der Anwendung von Volksrezepten ist eine Fachberatung erforderlich.

Komplikationen und Verhinderung von Verstauchungen

Nebenwirkungen von Band- und Muskelrupturen im Hüftbereich:

  1. Degenerative Gelenkveränderungen - Arthrose. Ein Faktor, der zur Krankheit führt, ist ein Trauma des Knorpels der Knochen.
  2. Wenn das runde Band des Femurkopfes beschädigt ist, kann eine aseptische Nekrose zu einer Komplikation werden: In diesem Bereich tritt aufgrund einer Verletzung der Blutversorgung eine Gewebenekrose auf.
  3. Ein Muskelbruch kann auftreten, wenn die Faszie (Bindemembran), die den Muskel bedeckt, beschädigt ist. Die Therapie der Pathologie ist erforderlich, wenn das Opfer beruflich im Sport tätig ist. Die Behandlung erfolgt fast immer chirurgisch mit Transplantaten.
  4. Migelosen sind Robben in Form von Knötchen, die in den Muskeln zu spüren sind. Um die Entwicklung einer solchen Krankheit zu verhindern, sollte nach jeder Belastung eine Fußmassage durchgeführt werden.


Um ein Dehnen zu vermeiden, ist es wichtig, die Sicherheitsmaßnahmen zu beachten:

  • Führen Sie vor einer starken körperlichen Anstrengung ein gründliches Aufwärmen durch, um alle Muskelgruppen aufzuwärmen.
  • Achten Sie darauf, während des Trainings Übungen zu machen, die darauf abzielen, Bänder und Muskelgewebe zu dehnen, um deren Elastizität zu erhöhen.
  • Die Belastung während des Unterrichts steigt allmählich an (es wird empfohlen, den ersten Anlauf aufzuwärmen).
  • Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie die Übung richtig ausführen können, sollten Sie sie erst dann durchführen, wenn Sie eine bestimmte Technik und Ausdauer erreicht haben.
  • Es ist wichtig, rechtzeitig anzuhalten: Bei Muskelüberlastung wird empfohlen, das Training abzubrechen, da das Verletzungsrisiko steigt.

Ein erfahrener Arzt kann die Folgen einer Dehnung des ersten und zweiten Grades der Oberschenkelmuskulatur in ein paar Wochen beseitigen und den Muskelabbau in ein bis zwei Monaten abschließen.

Der Erfolg der Behandlung hängt vom Zeitpunkt der Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten ab: Je früher das Problem diagnostiziert wird, desto höher sind die Heilungschancen innerhalb weniger Wochen und nicht Monate. Wenn Sie also Verstauchungssymptome bemerken, sollten Sie sich an die nächste Klinik wenden oder einen Arzt zu Hause rufen.

Pin
Send
Share
Send
Send