Hilfreiche Ratschläge

So fahren Sie mit der Mechanik: Zehn einfache Schritte

Pin
Send
Share
Send
Send


wikiHow arbeitet nach dem Prinzip eines Wikis, was bedeutet, dass viele unserer Artikel von mehreren Autoren verfasst wurden. Bei der Erstellung dieses Artikels haben 86 Personen (a) an seiner Bearbeitung und Verbesserung gearbeitet, auch anonym.

In diesem Artikel werden 18 Quellen verwendet. Eine Liste dieser Quellen finden Sie unten auf der Seite.

Wenn Sie ein Fahranfänger sind oder bisher nur ein Auto mit Automatikgetriebe gefahren sind, kann Sie die Idee der Mechanik zunächst erschrecken. Glücklicherweise kann jeder verstehen, wie man ein Auto mit einem Schaltgetriebe startet und wie man Gänge schaltet. Dazu müssen Sie verstehen, was eine Kupplung ist, lernen, wie man den Schalthebel bedient, und dann üben, Gänge mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten abzuziehen, anzuhalten und zu schalten. Der einzige Weg, um wirklich zu lernen, besteht darin, zu üben und wieder zu üben.

Wie man ein Schaltgetriebe fährt.

In Amerika liegt der Anteil der mit Schaltgetriebe verkauften Neuwagen nur bei 6 Prozent. Daher ist es für viele amerikanische Fahrer sehr schwierig, ein Auto mit einem mechanischen Getriebe zu fahren. So viele Fahrer sind es gewohnt, Fahrzeuge mit Automatikgetriebe zu fahren. In unserem Land ist der Anteil der bisher verkauften Fahrzeuge mit Schaltgetriebe geringfügig höher als bei einem Automatikgetriebe, dennoch bereitet es vielen Autofahrern, die mit einem Schaltgetriebe fahren, große Schwierigkeiten. Unsere Online-Publikation enthält Anweisungen für alle Autofahrer sowie ein kleines Handbuch, in dem Sie lernen, wie man einen Mechaniker fährt.

Fahrzeuge mit Schaltgetriebe sind in der Regel günstiger als Fahrzeuge mit Automatikgetriebe. Autofahren mit Schaltgetriebe spart aber nicht nur Geld beim Autokauf, sondern eröffnet Ihnen auch eine ganz neue Welt.

Beachten Sie, dass nach wie vor viele leistungsstarke Sportwagen mit einem Schaltgetriebe ausgestattet sind. Aber selbst wenn Sie ein billiges, teures und schwaches Auto gekauft haben, können Sie die Kraftstoffkosten erheblich senken, da ein Auto mit einem manuellen Getriebe viel weniger Kraftstoff verbraucht als ein Auto mit einem automatischen Getriebe.

Was sind die anderen Vorteile von Handschaltgetrieben gegenüber Automatikgetrieben? Das manuelle Getriebe ist viel zuverlässiger als das automatische Getriebe, und außerdem sind die Reparaturkosten für die Mechanik viel geringer als für die Reparatur einer komplexen Maschine.

Außerdem ist das Autofahren mit einem Schaltgetriebe im Winter viel sicherer als das Autofahren mit einem Automatikgetriebe.

Erster Schritt: Warum brauchen wir Getriebe im manuellen Getriebe?

Bei einem manuellen Getriebe muss der Fahrer die Gänge unabhängig wechseln. Die meisten Fahrzeuge mit Schaltgetriebe haben 4 oder 5 Gänge und einen hinteren Gang. Um zu verstehen, wo welche Übertragungsgeschwindigkeit ist und wofür jede von ihnen bestimmt ist, müssen Sie Folgendes wissen:

Kupplungspedal. Wenn Sie das Pedal betätigen, können Sie über einen speziellen Mechanismus in der Box mit dem Schaltknauf den gewünschten Gang einschalten. Denken Sie daran, dass Sie das Getriebe nur schalten können, wenn das Kupplungspedal vollständig durchgetreten ist.

Ein neutraler Gang bedeutet tatsächlich, dass das Drehmoment vom Motor nicht auf die Räder übertragen wird. Wenn Sie bei laufendem Motor und eingelegtem Neutralgang das Gaspedal drücken, bewegt sich das Fahrzeug nicht. Wenn der Neutralgang eingelegt ist, können Sie von dieser Position aus jede Geschwindigkeit einlegen, einschließlich des Rückwärtsgangs.

Bei den meisten Autos mit Mechanikern ist der 2. Gang das Arbeitstier, da der erste Gang hauptsächlich zum Wegfahren ausgelegt ist. Mit dem zweiten Gang können Sie mit dem Auto einen steilen Hang hinunterfahren oder sich im Verkehr fortbewegen.

Der Rückwärtsgang unterscheidet sich geringfügig von anderen Gängen im Schaltgetriebe. Diese Geschwindigkeit hat eine etwas größere Reichweite als der erste Gang. Bei Heckgeschwindigkeit können Sie schneller als zuerst beschleunigen. Der Rückwärtsgang „mag“ jedoch nicht, wenn das Auto sehr lange in diesem Modus fährt (dies kann zum Ausfall des Getriebemechanismus führen).

Der Rückwärtsgang ist also nicht die Hauptbewegung.

Das Gaspedal ermöglicht es, bei jeder Geschwindigkeit das für jede Geschwindigkeit eingestellte maximale Motordrehmoment zu verwenden. Wenn Sie in einem mit einem Schaltgetriebe ausgestatteten Auto beschleunigen, spüren Sie jede Geschwindigkeit, wodurch jeder Fahrer ein einzigartiges Fahrerlebnis und eine bessere Kontrolle über das Auto erhält.

Schritt Zwei: Verstehen Sie die Position der Zahnräder

Bevor Sie lernen, wie man einen Mechaniker fährt, müssen Sie die Position der einzelnen Gänge beherrschen, die auf dem Schaltknauf angegeben sind. Sie werden doch nicht auf den Griff schauen, in dem sich die Geschwindigkeit befindet?! Denken Sie daran, dass für ein perfektes Schalten das Kupplungspedal vollständig durchgetreten werden muss. Andernfalls beginnt jede Geschwindigkeit mit einem charakteristischen Rasseln oder Knirschen, das zum Ausfall des Getriebes führen kann.

Wenn Sie ein neuer Fahrer sind, empfehlen wir Ihnen, zuerst vom Beifahrersitz aus zu schauen, da ein anderer erfahrener Fahrer synchron das Kupplungspedal betätigt und die Gänge schaltet. Beachten Sie die maximale Fahrzeuggeschwindigkeit in jedem Gang.

Zunächst werden Sie sich, selbst wenn Sie die Position der einzelnen Geschwindigkeiten untersucht haben, noch im Geiste daran erinnern, wo sich dieser oder jener Gang befindet. Mit der Zeit werden Sie aufhören, sich jedes Mal Gedanken über Gangwechsel zu machen, und dies auf einer unbewussten Ebene (mechanisch). Es ist alles Gewohnheitssache. Wenn Sie also zu Beginn nicht über die ideale Fähigkeit verfügen, mit einem Schaltgetriebe zu fahren, lassen Sie sich nicht entmutigen und geraten Sie nicht in Verzweiflung. Die Geschwindigkeit des Schaltens und vieles mehr wird Ihnen mit zunehmender Fahrerfahrung einfallen.

Ein weiteres Problem für Fahranfänger, die ein Auto mit einem Schaltgetriebe fahren, besteht darin, nicht zu wissen, wann und welche Geschwindigkeit einzuschalten ist. Um festzustellen, ob bei einer bestimmten Fahrzeuggeschwindigkeit der richtige Gang eingelegt ist, sollten Sie sich auf das Motorengeräusch konzentrieren.

Wenn die Motordrehzahl sehr niedrig ist und das Auto nicht beschleunigt, haben Sie den Gang umgeschaltet und müssen in einen niedrigeren Gang schalten.

Wenn die Motordrehzahl sehr hoch ist, müssen Sie einen höheren Gang einlegen, um die Box zu entladen.

Wenn Ihr Auto mit einem Drehzahlmesser ausgestattet ist, sollten Sie sich an der Anzahl der Motorumdrehungen orientieren, um zu verstehen, wann die Geschwindigkeit umgeschaltet werden muss. Obwohl für jede Marke und jedes Modell eines Autos mit einem Schaltgetriebe eine andere Schaltreihenfolge erforderlich ist, kann grundsätzlich jeder Gang geschaltet werden, wenn der Motor 3000 U / min erreicht. Sie können auch mit dem Tachometer navigieren, um zu erfahren, wann die Übertragungsgeschwindigkeit geändert werden muss.

Schalten Sie beispielsweise alle 25 km / h die Geschwindigkeit um (1. Gang 1-25 km / h, 2. 25-50, 3. 50-70 usw.). Denken Sie daran, dass dies nur eine allgemeine Faustregel für das Schalten eines Getriebes ist. Und je leistungsstärker Ihr Auto ist, desto höher fallen diese Werte aus.

Schritt drei: Starten des Motors

Stellen Sie den Schaltknauf in die neutrale Position, indem Sie zuerst das Kupplungspedal betätigen, bevor Sie den Motor starten. Schalten Sie keine Gänge, ohne das Pedal zu betätigen, da dies zum Ausfall des Schaltgetriebes führen kann. Den Motor anlassen und auf Betriebstemperatur erwärmen. Wenn Sie das Auto im Winter aufwärmen, lassen Sie das Kupplungspedal in den ersten Minuten des Aufwärmens nicht los, nachdem Sie einen neutralen Gang eingelegt haben. Auf diese Weise können Sie das gefrorene Öl in der Box viel schneller erwärmen.

Achtung Starten Sie den Motor nicht mit eingelegtem Gang. Dies führt zu unkontrollierten Bewegungen der Maschine, die zu Unfällen führen können.

Schritt vier: Verwenden Sie das Kupplungspedal richtig

Kupplung ist ein Mechanismus, mit dem Sie reibungslos schalten können. Schieben Sie die Kupplung immer bis zum Ende. Wenn Sie während der Fahrt den Gang wechseln, ohne die Kupplung vollständig zu betätigen, hören Sie ein Rasseln oder Knacken. Versuchen Sie dies zu vermeiden, um die Box nicht zu beschädigen.

Denken Sie auch daran, dass der linke Fuß nur das Kupplungspedal treten darf. Der rechte Fuß ist nur ein Gas- und ein Bremspedal.

Zunächst fällt es Ihnen schwer, nach dem Schalten die Kupplung im Idealfall zu lösen. Man muss sich daran gewöhnen. Wenn Sie Probleme damit haben, empfehlen wir Ihnen, die Kupplung nach dem Schalten langsam zu lösen, um den Moment zu spüren, in dem die Drehmomentübertragung vom Motor auf die Räder beginnt.

Vermeiden Sie unnötige Fahrzeugbeschleunigungen, wenn das Kupplungspedal nicht vollständig durchgetreten ist. Gewöhnen Sie sich nicht an, das Kupplungspedal länger als 2 Sekunden gedrückt zu lassen (auch nicht an Ampeln - verwenden Sie eine neutrale Geschwindigkeit).

Viele Fahranfänger haben das Problem, das Kupplungspedal sehr schnell loszulassen. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Sie Probleme haben. Mit der Zeit werden Sie sich daran gewöhnen und werden nicht bemerken, wie koordiniert Sie die Gänge wechseln. Denken Sie daran, dass jeder Schwierigkeiten damit hat. Wenn Sie im dichten Stadtverkehr häufig fahren, sammeln Sie schnell Erfahrung.

Fünfter Schritt: Koordinierte koordinierte Aktionen

Was ist ein Schaltknauf? Dies ist Ihre Tür zur Welt der Antriebsbeschleunigung und einer besonderen Wahrnehmung des Autos. Um das wahre Vergnügen des Autofahrens mit Mechanikern voll zu spüren, sind koordinierte und koordinierte Maßnahmen erforderlich. Als Beispiel für den 1. und 2. Gang geben wir alle Ihre Handlungen an, die Sie im Laufe der Zeit zum Automatismus bringen sollten.

Das Kupplungspedal ganz durchtreten. Stellen Sie den Geschwindigkeitsknopf auf die erste Geschwindigkeit. Lassen Sie das Kupplungspedal langsam los, während Sie gleichzeitig vorsichtig und langsam auf das Gaspedal treten. Wenn Sie das Kupplungspedal in die Mitte bringen, werden Sie spüren, dass das Drehmoment allmählich vollständig auf die Räder übertragen wird. Nach und nach das Kupplungspedal bis zum Ende loslassen und auf 25 km / h beschleunigen. Als nächstes müssen Sie in den zweiten Gang schalten. Drücken Sie dazu die Kupplung erneut ganz durch und schalten Sie in den zweiten Gang. Lassen Sie dann das Kupplungspedal langsam herunter und geben Sie langsam Gas nach.

Schritt Sechs: Herunterschalten

Beim Herunterschalten werden die unteren Gänge eines Fahrzeugs während der Verzögerung geschaltet. Wie Sie die Gänge wechseln, wenn die Geschwindigkeit abnimmt, und wie das automatische Getriebe funktioniert, wenn das Fahrzeug langsamer wird, hat einen großen Unterschied. Wenn Sie auf eine niedrigere Geschwindigkeit umschalten, können Sie nicht nur das Auto verlangsamen, sondern auch genau die Geschwindigkeit einschalten, die wirklich benötigt wird.

Das Herunterschalten hilft Ihnen bei schlechtem Rutschwetter im Sommer und im Winter, nicht mit dem Bremspedal zu bremsen, wenn die Geschwindigkeit reduziert werden muss, was das Fahren mit dem Auto im Gegensatz zu einem Auto mit Automatikgetriebe sicherer macht.

Hier ist ein Beispiel, wie Sie ein Auto mit einer Geschwindigkeit von 70 km / h durch Herunterschalten anhalten können:

- Das Kupplungspedal durchtreten und das Getriebe in den 3. Gang schalten, indem der rechte Fuß vom Gaspedal zur Bremse bewegt wird.

- Lassen Sie das Kupplungspedal langsam los, um hohe Drehzahlen zu vermeiden.

- Vor dem Anhalten das Kupplungspedal erneut durchtreten.

- Verwenden Sie den ersten Gang nicht als unteren Gang.

Mit dieser Stoppmethode können Sie viel schneller und sicherer anhalten als beim Bremsen mit einem Bremspedal.

Siebter Schritt: Rückwärtsgang

Seien Sie vorsichtig beim Rückwärtsfahren. Bei unsachgemäßer Aktivierung kann der Schalthebel herausspringen. Versuchen Sie niemals, den Rückwärtsgang einzulegen, bis das Fahrzeug ganz zum Stillstand gekommen ist. Um den Rückwärtsgang zu aktivieren, müssen Sie bei einigen Modellen zuerst den Schaltknauf oben drücken.

Denken Sie daran, dass der Rückwärtsgang einen hohen Betriebsbereich hat. Drücken Sie daher nicht zu stark auf das Gaspedal, da das Auto schnell gefährliche Geschwindigkeiten erreichen kann.

Schritt acht: Fahren auf einem Hügel

In der Regel haben die meisten Straßen aufgrund des Geländes keine ebene Fläche. Wenn Sie auf der Straße anhalten, rollt das Auto an vielen Stellen ohne Bremse zurück. Es ist viel schwieriger, eine Straße mit einer geneigten Ebene zu berühren als ein ebenes Gelände. Um perfekt zu lernen, wie man auf einem Hügel anfängt, müssen Sie Ihre Fähigkeiten mit der folgenden Übung festigen.

Stellen Sie sich mit einem schiefen Flugzeug auf die Straße und schalten Sie einen neutralen Gang ein, indem Sie das Auto auf eine manuelle Feststellbremse ("Handbremse") stellen. Jetzt ist es Ihre Aufgabe, die Handbremse zu lösen, den ersten Gang einzulegen, das Kupplungspedal zu betätigen, auf den Berg zu fahren und die Kupplung sanft zu lösen, während Sie gleichzeitig das Gaspedal betätigen. Irgendwann werden Sie das Gefühl haben, dass das Auto nicht mehr zurückfährt. In dieser Position können Sie das Auto ohne Bremse auf einer Steigung oder einem Hügel halten.

Autofahren lernen mit Schaltgetriebe

Nachdem der Fahrersitz vorbereitet wurde (Fahrersitz, Seitenspiegel und Rückspiegel sind eingerichtet), können Sie sich mit der Pedalbaugruppe vertraut machen.

Das Auto an der Mechanik ist mit drei Pedalen ausgestattet: Kupplung, Bremse und Gaspedal. Das Kupplungspedal befindet sich links, das Bremspedal befindet sich in der Mitte und das Gaspedal befindet sich rechts.

  • Das Kupplungspedal ist so ausgelegt, dass es Drehmomente und sanfte Gangwechsel überträgt. Darüber hinaus können Sie nur bei getretenem Kupplungspedal schalten. Der Fahrer betätigt das Kupplungspedal mit einem schnellen Druck und gibt es unter Berücksichtigung des Kupplungsspiels sanft frei, bis die Kupplungsscheibe das Motorschwungrad berührt und das Fahrzeug in Bewegung gerät. Nach dem Starten des Fahrzeugs muss das Gaspedal dosiert und der Fuß vom Kupplungspedal entfernt werden.
  • Das Bremspedal wird mit dem rechten Fuß betätigt und dient zum Bremsen des Autos. Der Druck auf das Bremspedal hängt in erster Linie von der Geschwindigkeit und den Straßenverhältnissen ab. Je niedriger die Geschwindigkeit, desto weniger Kraftaufwand.
  • Gaspedal. Durch das Gaspedal ändert der Fahrer die Menge des Kraftstoffgemisches, die in die Zylinder der Brennkraftmaschine fällt, wodurch die Drehzahl der Kurbelwelle erhöht oder verringert wird.

Dementsprechend ändert sich die Fahrzeuggeschwindigkeit. Je stärker der Fahrer auf das Gaspedal drückt, desto mehr Kraftstoffgemisch gelangt in die Motorzylinder, und die Leistungsparameter des Motors nehmen zu.

Der Fahranfänger muss beachten, dass beim Fahren eines mit einem Schaltgetriebe ausgestatteten Fahrzeugs das rechte Bein vom Gaspedal auf das Bremspedal und umgekehrt übertragen wird und das linke Bein nur mit dem Kupplungspedal arbeitet. Eine Ausnahme ist der Einsatz von Sportsteuerungstechniken, wenn ein Profi mit dem linken Fuß bremsen kann.

  • Der Schalthebel dient zum Schalten von Schaltgetrieben während der Fahrt. Jeder Handschaltgetriebeschritt entspricht einem bestimmten Geschwindigkeitsmodus. Bei einer Erhöhung des Geschwindigkeitsmodus muss der Fahrer ein Hochschalten und bei einer Verringerung der Geschwindigkeit ein Herunterschalten einschließen.

Wie man ein Auto in der Mechanik fährt: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Wir nehmen die richtige Position am Lenkrad des Autos ein, überprüfen die Position des Hebels (sollte in Neutral übersetzt werden).
  • Wir drehen den Schlüssel in der Zündung und starten den Automotor.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Bremse und betätigen Sie mit dem linken Fuß das Kupplungspedal und legen Sie den ersten Gang ein.
  • Dann lösen wir die Bremse, stellen den rechten Fuß auf Gas und lassen gleichzeitig das Kupplungspedal sanft los.
  • Nachdem sich das Auto leicht in Bewegung gesetzt hat, dosieren wir den Luftzug mit dem Gaspedal, bis sich das Fahrzeug sicher in Bewegung setzt.
  • Nachdem sich das Auto in Bewegung gesetzt hat, nehmen wir den Fuß vollständig vom Kupplungspedal und betätigen das Gaspedal weiter, um das Auto anschließend zu beschleunigen.
  • Lassen Sie das Gas ab, drücken Sie die Kupplung erneut und legen Sie den zweiten Gang ein, wenn Sie den für den ersten Gang empfohlenen Geschwindigkeitsmodus erreicht haben. In diesem Fall kann die Kupplung schon etwas schärfer gelöst werden als beim ersten Anfahren.
  • Bei richtiger Wahl des erforderlichen Getriebes wird ruckfrei und ruckfrei geschaltet.

Empfohlene Geschwindigkeitsmodi in verschiedenen Gängen:

  • erster Gang 0-20 km / h,
  • zweiter gang 20-40 kilometer pro stunde,
  • dritter Gang 40-60 Stundenkilometer,
  • vierter Gang 60-90 km / h,
  • fünfter Gang 90-110 Stundenkilometer,
  • sechster Gang über 110 Stundenkilometer.

Autofahren mit Schaltgetriebe: Bremsen

Beim sanften Bremsen oder Bremsen muss der Fahrer seinen rechten Fuß vom Gaspedal auf das Bremspedal verlagern, um eine Verringerung der Fahrzeuggeschwindigkeit auf das erforderliche Niveau zu erreichen.

После чего, если нет необходимости полной остановки автомобиля, водитель должен выжать сцепление, включить передачу, соответствующему данному скоростному режиму и продолжить движение.

Wir empfehlen auch, einen Artikel darüber zu lesen, wie man ein Auto mit einer Waffe fährt. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Funktionen des Autofahrens mit einem Automatikgetriebe. Bei einer Notbremsung muss der Fahrer seinen Fuß vom Gaspedal nehmen, ihn auf das Bremspedal übertragen und die Bremse betätigen, bis das Fahrzeug vollständig zum Stillstand gekommen ist. Wenn es die Situation zulässt, wird gleichzeitig das Kupplungspedal zusammen mit der Bremse herausgedrückt und der Schalthebel in den Leerlauf gedreht.

Schritt neun: Parken

Lassen Sie das Auto auf dem Parkplatz, nachdem Sie den Motor abgestellt haben, drücken Sie das Kupplungspedal und legen Sie den ersten Gang ein. So schützen Sie Ihr Auto vor dem Wegrollen in Ihrer Abwesenheit. Aus Gründen der Zuverlässigkeit ist es auch erforderlich, den Feststellbremshebel anzuheben (oder die Taste zu drücken, wenn die Handbremse elektronisch ist). Das Wichtigste, woran Sie sich erinnern sollten, ist, dass Sie bei Ihrer Rückkehr vor dem Starten des Fahrzeugs den Gang unbedingt in die neutrale Position schalten müssen.

Schritt 10: Üben

Auf den ersten Blick werden all diese Aktionen für Sie sehr schwierig und schwierig erscheinen. Aber das ist alles natürlich. Während des Betriebs des Autos wird Ihre Erfahrung wachsen. Denken Sie daran, dass Sie umso mehr Fahrerfahrung sammeln, je mehr Sie üben. Wenn Sie, nachdem Sie die Rechte erhalten haben, immer noch Angst haben, ein Auto zu fahren, dann führen Sie an einem Ort, an dem es keine anderen Autos gibt, ein selbständiges Fahrtraining durch. So gewinnen Sie Vertrauen in das Fahren.

Sobald Sie mutiger werden, empfehlen wir Ihnen, am frühen Morgen oder in der Nacht unter den realen Straßenbedingungen Ihres Ortes zu üben. Erkunden Sie alle Straßen, insbesondere dort, wo Sie am häufigsten Auto fahren möchten. Der Mangel an Autos zu diesem Zeitpunkt gibt Ihnen Vertrauen.

Viele haben Angst, mit Mechanikern Auto zu fahren. Einige behaupten, dass es weder komfortabel noch modern ist. Hören Sie niemandem zu. Trotz der veralteten Technologie bleibt das manuelle Getriebe eines der zuverlässigsten Getriebe in der Automobilindustrie.

Ja, an einigen Stellen wird der Fahrkomfort durch die Mechanik etwas gemindert, aber dafür erhalten Sie eine viel bessere Kontrolle über das Auto, eine höhere Leistung, einen geringeren Kraftstoffverbrauch, günstige Wartungskosten und kostengünstige Reparaturen (im Vergleich zu Automatikgetrieben) sowie wertvolle, lebenswichtige Fahrfähigkeiten Sie fahren fast jedes Fahrzeug der Welt.

Warum brauchen Sie die Fähigkeit, ein Auto mit einem Handbuch zu fahren?

Einige Fahrschulen bieten Dienstleistungen wie das Autofahren ausschließlich zum Autofahren an. Dies bedeutet, dass die Rechte entsprechend vergeben werden. Das heißt, dann ist es nicht möglich, sich ans Steuer eines Schaltgetriebes zu setzen, ohne ein neues Zertifikat zu erhalten.

Lebenssituationen ergeben sich anders, und manchmal besteht ein dringender Bedarf, ein Auto mit einem manuellen Getriebe zu fahren. Nachdem Sie die entsprechenden Rechte erhalten haben, können Sie jederzeit auf das Gerät übertragen. Im Gegenteil, es wird nicht funktionieren.

Ein Auto über die Mechanik zu kaufen, ist ein rentablerer Kauf. Neben dem niedrigeren Preis für Autos wird auch deren Betrieb wirtschaftlicher. In der Regel verbrauchen sie weniger Kraftstoff, und die Reparatur einiger Teile ist auch kostengünstiger.

In einer Situation, in der der Akku entladen ist, können Sie aus der Position geraten. Werfen Sie zum Aufladen beispielsweise Kabel aus einem anderen Auto. Oder das Auto kann vom sogenannten Drücker gestartet werden. Diese Optionen sind nicht geeignet, wenn das Fahrzeug über ein Automatikgetriebe verfügt.

Wenn Sie nur ein Schaltgetriebe verwenden, haben Sie die volle Kontrolle über das Auto. Wenn viele Manipulationen an der Maschine durchgeführt werden, geschieht dies nicht.

Die Grundlagen des Mechanikerfahrens

Bevor Sie lernen, wie man Mechaniker fährt, ist es ratsam zu verstehen, mit was Sie zu tun haben:

  1. Pedale. Bei der Steuerung des Fahrzeugs werden drei Pedale verwendet: Gas (ganz rechts), Bremse (Mitte), Kupplung (links). Im Gegensatz zum Automatikgetriebe werden hier beide Schenkel in die Steuerung eingesetzt. Wenn ein Fahrer am Steuer eines Mechanikers Anfänger ist, ist dies zunächst ungewöhnlich.
  2. PPC. Durch Schalten der Gänge im Getriebe wird der Gang gewechselt. Bei vielen Fahrzeugen ist dieser Wählhebel mit Tipps ausgestattet, die es erleichtern, herauszufinden, welcher Gang ausgewählt ist.
  3. Drehzahlmesser Befindet sich auf dem Armaturenbrett und ermöglicht es Ihnen, zu bestimmen, wie viele Kurbelwellenmotoren Umdrehungen pro Minute ausführen. Anfänger steuern damit, wann in den nächsten Gang geschaltet werden muss.

Wir beschäftigen uns mit den Getrieben auf das Schaltgetriebe

Die Mechanik unterscheidet sich von der Maschine dadurch, dass sie eine ständige Kontrolle des Fahrers erfordert, dh ein unabhängiges Schalten. Grundsätzlich haben Fahrzeuge 4 oder 5 Geschwindigkeiten und zusätzlich das Heck. Um den Standort eines jeden zu verstehen, müssen Sie dessen Zweck kennen.

Getriebe: Einsteigerhandbuch

  • Jedes Mal, wenn die Bewegung bei gedrücktem Kupplungspedal beginnt, kann auf eine andere Geschwindigkeit umgeschaltet werden. Das Einlegen des erforderlichen Gangs ist zulässig, wenn die Kupplung vollständig gedrückt ist.
  • Wenn der neutrale Gang gewählt ist und Gas gedrückt wird, bewegt sich das Fahrzeug nicht. Wenn sich der Wählhebel in dieser Position befindet, kann die gewünschte Geschwindigkeit einschließlich der hinteren eingestellt werden.
  • Das Arbeitsgerät gilt als das zweite. Es ist praktisch, sich in abschüssigem Gelände fortzubewegen und Staus zu überwinden. Der erste wird normalerweise verwendet, um den Pfad zu starten, und dann beschleunigt, um zum zweiten zu gelangen. Wenn Sie noch schneller und schneller geworden sind, können Sie zum dritten übergehen.
  • Für ungeübte Fahrer ist es schwieriger, das Fahren in der Mechanik im Rückwärtsgang zu beherrschen. Damit ist die Beschleunigung schneller als beim ersten Mal, dennoch ist Autofahren oft sehr gefährlich.

Bevor Sie mit dem Auto in die Stadt fahren, müssen Sie genau wissen, wo sich die Ausrüstung befindet. Theorie ist gut, aber in diesem Fall sind praktische Fähigkeiten erforderlich. Schließlich können Sie sich während der Fahrt nicht ablenken lassen und auf den Wählhebel schauen, indem Sie den gewünschten Gang wählen, da er unsicher ist. Zunächst können Sie auf einem Auto trainieren, in einem nicht funktionierenden Zustand, Getriebe auf Automatik stellen.

Beginn der Bewegung

Vorgehensweise

  1. Bevor Sie den Schlüssel in den Zündschalter drehen, müssen Sie das Kupplungspedal mit dem linken Fuß und mit dem rechten Fuß ganz durchdrücken, um die Bremse zu betätigen, und erst dann den Motor starten. Der Motor wird angelassen, die Kupplung wird herausgedrückt, der erste Gang kann eingelegt werden (vorher befindet sich der Wählhebel in der Neutralstellung). Dass das Auto nicht stehen blieb, ist es unmöglich, den linken Fuß von einem Pedal zu lösen. Wenn die Maschine arbeitet, bewegt sich der Fuß von der Bremse zum Gaspedal und gleichzeitig ist es erforderlich, den Fuß nur sanft von der Kupplung zu entfernen.
  2. Um zur nächsten Geschwindigkeit überzugehen, muss die Drehzahlmessernadel 3000 U / min entsprechen. Wenn Sie zu früh wechseln, kann die Maschine stehen bleiben.

So wird der Übergang durchgeführt:

  • Das rechte Bein wird aus dem Gas entfernt und die linke Kupplung wird vollständig herausgedrückt, und zu diesem Zeitpunkt wird der Wahlschalter in die gewünschte Position bewegt.
  • Die Kupplung muss gelöst und das Gaspedal betätigt sein.
  • Weiterhin ist nur das rechte Bein in die Steuerung involviert, bevor zur nächsten Geschwindigkeit übergegangen oder angehalten wird.

Erfahrene Fahrer achten in der Regel nicht auf die Tachometerwerte, sondern auf das Motorengeräusch.

Wenn das Auto nicht beschleunigt und die Drehzahl zu niedrig ist, müssen Sie auf eine niedrigere Geschwindigkeit umschalten. Und wenn die Drehzahl zu hoch ist, muss die nächste Drehzahl berücksichtigt werden, um den Motor nicht zu überlasten.

Halt und Parken

Um Fahrzeuge zu übertönen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Nach dem Umschalten in den niedrigeren Gang muss das Bremspedal betätigt werden.
  2. Drücken Sie die Kupplung und stellen Sie den Wählhebel in die neutrale Position. Entfernen Sie dann den Fuß von der Kupplung und betätigen Sie gegebenenfalls die Bremse.

Um den Verschleiß der Box zu verringern, ist es besser, die zweite Methode zu verwenden und nicht zu vergessen, die Kupplung zusätzlich zur Bremse zu betätigen.

Wenn Sie Ihr Auto abstellen, ist es immer erforderlich, die Handbremse zu betätigen, insbesondere wenn die Oberfläche geneigt ist. Es lohnt sich auch immer, die Position der Räder beim Einparken zu beachten. Sie müssen so gedreht werden, dass das Auto bei plötzlicher Bewegung nicht auf der Fahrbahn landet.

Zur Erhöhung der Sicherheit wird außerdem empfohlen, den Wählhebel im ersten Gang neu anzuordnen. Dies schützt Ihr Auto vor versehentlichem Wegrollen. Wenn Sie die Bewegung wieder aufnehmen, müssen Sie jedoch berücksichtigen, dass der Selektor in einen neutralen Zustand versetzt werden muss. Und erst dann drückst du die Kupplung.

Heutzutage bevorzugen einige Anfänger Autos mit Automatikgetriebe, da sie leichter zu fahren sind. Es sei jedoch daran erinnert, dass die Mechanik die zuverlässigste war und bleibt. Die größtmögliche Kontrolle über das Fahrzeug, eine höhere Leistung und ein geringerer Kraftstoffverbrauch belohnen den Besitzer bei der Wahl eines Schaltgetriebes. Und das Fahren auf solchen Maschinen wird nach den gesammelten Erfahrungen zum Vergnügen.

Manuelle Übertragung Videoanweisung

Achtung!
Aufgrund häufiger Änderungen in der Gesetzgebung der Russischen Föderation haben die Informationen auf der Website daher nicht immer Zeit, aktualisiert zu werden kostenlose juristische experten arbeiten rund um die uhr für sie!

Moskau:+7 (499) 653-60-72, add. 206
Sankt Petersburg:+7 (812) 426-14-07, Durchwahl 997
Regionen der Russischen Föderation:+7 (800) 500-27-29, Durchwahl 669.

Bewerbungen werden rund um die Uhr und täglich entgegengenommen. Oder nutzen Sie das Online-Formular.

Sehen Sie sich das Video an: Autofahren lernen A15: Fahren mit Gangschaltung - Tutorial für Fahranfänger - Teil 14 (Juni 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send