Hilfreiche Ratschläge

Behandlung von Beinvenen: Wie man Krampfadern und ihre Folgen besiegt

Pin
Send
Share
Send
Send


Krampfadern sind eine der häufigsten Erkrankungen des menschlichen Gefäßsystems. Der beliebteste Ort für Krampfadern ist die untere Extremität. Viele moderne Behandlungsmethoden zielen auf die Bekämpfung von Krampfadern ab. Häufige medizinische Kliniken bieten eine Vielzahl von Injektions-, Laser- und chirurgischen Eingriffen an. Und wie behandelt man Krampfadern zu Hause?

Wie behandelt man Krampfadern bei Frauen?

Frauenbeine sind besonders gefährdet. Laut Statistik sind in mehr als 70% aller Fälle Frauen von Krampfadern betroffen. Krampfadern beeinträchtigen nicht nur die Gesundheit. Es beeinträchtigt das Erscheinungsbild erheblich und lässt den fairen Sex unangenehm erscheinen.

Beim ersten Anzeichen von Beinkrampfadern (Schwellung, Schweregefühl in den Beinen, Auftreten geschwollener Venen und Besenreiser) sollte die Behandlung sofort begonnen werden. Wie behandelt man Krampfadern bei Frauen? Mehrere Möglichkeiten:

  • venotone Salben und Gele verwenden,
  • Nehmen Sie Tabletten, um den Ton der Venen zu erhöhen,
  • Verwenden Sie den Rat der traditionellen Medizin,
  • das Funktionieren der Venen mit Hilfe von medizinischen Eingriffen (Sklerotherapie, Laserkoagulation) zu korrigieren,
  • radikal lösen das Problem durch eine Operation (Phlebektomie).

Salben, Gele und Tabletten sind im Anfangsstadium von Krampfadern ziemlich wirksam. Die traditionelle Medizin kann eine Frau während der gesamten Behandlungsdauer begleiten und den Körper unabhängig von den Methoden der Basistherapie unterstützen. Bei Beginn des aktiven Fortschreitens der Krampfadern werden konservative, minimalinvasive Behandlungsmethoden (Sklerotherapie, Laserbelichtung) angewendet. Ein chirurgischer Eingriff ist eine extreme Maßnahme, wenn die Gesundheit und das Leben einer Frau aufgrund einer schwerwiegenden Pathologie der Venen gefährdet sind.

Wie behandelt man Krampfadern bei Männern?

Männer leiden viel seltener an Krampfadern der Beine. Dennoch muss sich auch eine starke Hälfte der Menschheit mit der Notwendigkeit auseinandersetzen, Krampfadern zu behandeln. Wie behandelt man Krampfadern bei Männern? Im Allgemeinen unterscheidet sich die Behandlungsmethode für Männer und Frauen nicht. Der Hauptunterschied ist auf das Auftreten von Krampfadern zurückzuführen. Bei Frauen sind Schwangerschaft, Geburt und hormonelle Störungen die Hauptursachen für Krampfadern. Bei Männern tritt eine Pathologie aus den folgenden Gründen auf:

  • schlechte Gewohnheiten (Männer neigen häufiger zu alkoholischen Getränken und Rauchen als Frauen),
  • systematisches Gewichtheben
  • aktive Belastung der Beine,
  • Sport treiben, körperliche Kraftübungen machen,
  • Unaufmerksame Einstellung zu ihrer Gesundheit, schlechte Ernährung (Frauen sind viel mehr um einen gesunden Lebensstil und eine richtige Ernährung besorgt).

Bei der Erstellung einer therapeutischen Therapie sollten Faktoren berücksichtigt werden, die zum Auftreten von Krampfadern führten. Zum Beispiel sollte die Behandlung von einer speziellen Diät und der Ablehnung von schlechten Gewohnheiten begleitet werden.

Wie können Krampfadern zu Hause schnell behandelt werden?

Wie kann man Krampfadern schnell behandeln, damit die Krankheit keine Zeit hat, in eine schwerere Form überzugehen? Tabletten, Salben und Gele sind die beliebtesten Mittel zur Behandlung von Beinkrampfadern zu Hause. Ärzte sagen, dass Apothekenmedikamente im Anfangsstadium von Krampfadern einen ziemlich guten Job machen.

Mehrere wirksame Mittel zur Selbstbehandlung von Krampfadern:

  • Troxerutin. Gel zur äußerlichen Anwendung, das absolute Analogon der beworbenen Troxevasinaber manchmal billiger. Sie können ungefähr eine Tube Gel kaufen für 50 Rubel.

Grundlage der Zusammensetzung ist die gleiche Substanz Troxerutin. Mit dem Gel können Sie die Symptome von Krampfadern entfernen - Schwellung, Müdigkeit, Schmerzen, Schweregefühl. Verleiht den Beinen Leichtigkeit. Sie können damit auch äußere Defekte, insbesondere Gefäßsterne, beseitigen. Viele Verbraucher berichten, dass bei regelmäßiger Anwendung des Gels geschwollene Venen weniger auffallen.

  • Phlebodia. Eines der teuersten Medikamente zur Behandlung venöser Pathologien, jedoch gekennzeichnet durch eine Vielzahl positiver Bewertungen. Preis variiert von 650 bis 1700 Rubel, abhängig von der Anzahl der Tabletten in der Packung.

Es tonisiert, stärkt die Wände von Venen und Blutgefäßen, normalisiert die Durchblutung und verhindert die Ansammlung von Blutgerinnseln in venösen Lumen. Es wird sowohl im Anfangsstadium von Krampfadern als auch als Mittel zur komplexen Therapie mit minimal invasiven oder chirurgischen Eingriffen eingesetzt.

  1. Heparin-Salbe. Ein wirksames Mittel zu einem konservativen Preis (45-50 Rubel pro Tube mit Salbe) Es ermöglicht Ihnen, die Symptome von Krampfadern zu beseitigen, die Durchblutung zu normalisieren, die Venen elastisch und stark zu machen. Verhindert das Auftreten von Thrombosen und Thrombophlebitis. Es wird auch als Füllungsmaterial nach Laserkorrektur, Sklerotherapie und Phlebektomie verwendet.

Trotz der Tatsache, dass diese Medikamente für die Behandlung von Krampfadern zu Hause vorgesehen sind, können sie nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden!

Wie mit Krampfadern Volksheilmittel umgehen?

Sie können mit Krampfadern Volksheilmittel bewältigen:

  1. Tomaten. Schneiden Sie die Tomaten in Kreise, stellen Sie sie in die Problemzone. Mit Frischhaltefolie umwickeln, mit einem warmen Schal darüber wickeln. So eine Kompresse macht man nachts.
  2. Kastanie. Eine Scheibe Schwarzbrot mit Butter bestreichen und die zerkleinerte getrocknete Kastanie darüber streuen. Setzen Sie den Fuß an der Stelle der Krampfadern auf, reparieren Sie ihn und lassen Sie eine Kompresse über Nacht liegen.
  3. Milch und Farn. Farngras in einem solchen Verhältnis zur Milch geben, dass eine Mischung mittlerer Dichte entsteht. Falten Sie die Gaze in mehreren Schichten und befeuchten Sie sie gründlich mit der Milchmischung. Wickeln Sie Ihr Bein in den Problembereich und fixieren Sie es mit einer Frischhaltefolie.

Apfelessig: Wie mit Krampfadern verwenden?

Apfelessig enthält eine Vielzahl von Vitaminen, Makro- und Mikroelementen, Mineralstoffen. Sie wirken wohltuend auf den Körper und helfen, Krampfadern effektiv zu bekämpfen. Apfelessig ist nicht in der Lage, eine Person zu verletzen, und bei regelmäßiger Verwendung in einem Monat wird eine positive Wirkung spürbar.

Einige einfache Tippswie man zu hause krampfadern mit essig behandelt:

  • Befeuchten Sie ein Wattepad mit Essig und reiben Sie Ihre Füße in Problemzonen. Wiederholen Sie den Vorgang so oft wie möglich, 5-7 mal am Tag.
  • Sammeln Sie im Bad warmes Wasser und gießen Sie einen Liter Essig hinein. Tauchen Sie Ihre Füße in das Wasser, nach einer halben Stunde schließen Sie die Wasserprozeduren ab. Ärzte raten davon ab, die Füße mit einem Handtuch zu trocknen. Liegen Sie besser auf dem Bett, heben Sie die Beine über den Kopf (lehnen Sie sich beispielsweise an die Wand) und lassen Sie sie auf natürliche Weise trocknen.
  • Falten Sie Gaze in mehreren Schichten, feuchten Sie reichlich in Essig. Setzen Sie sich in Problemzonen auf die Füße, wickeln Sie sie mit Frischhaltefolie (oder Plastiktüte) ein und wickeln Sie sie in einen warmen Schal. Entfernen Sie nach einer Stunde die Kompresse.
  • Sie können Apfelessig hinein nehmen. Rühren Sie einen Teelöffel Essig in ein Glas warmes Wasser, trinken Sie eine halbe Stunde vor dem Frühstück auf leeren Magen. Es ist wichtig zu beachten, dass dieses Rezept nicht in der medizinischen Therapie angewendet werden kann, wenn Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt vorliegen.

Übung für Krampfadern, Video

Spezielle Übungen helfen bei der Bewältigung von Krampfadern. Sie können sie zu Hause selbst durchführen. Als Heimtrainer wird empfohlen, Video-Tutorials zu verwenden. Übungen für Krampfadern, Video:

Diese einfachen Übungen verbessern die Durchblutung, lindern alle Symptome von Krampfadern und beugen Komplikationen wie Thrombose und Thrombophlebitis vor.

Nachdem Sie die Tipps zur Behandlung von Krampfadern in den Beinen zu Hause gelesen haben, können Sie den Zustand Ihres Gefäßsystems erheblich verbessern. Ärzte empfehlen eine komplexe Therapie, dh die Kombination von Medikamenten, Übungen und Rezepten der traditionellen Medizin. Die Behandlung muss unter Aufsicht eines Phlebologen durchgeführt werden.

Venenbehandlung: Wo soll ich anfangen?

Die meisten Menschen, bei denen Krampfadern in den Beinen auftreten, nehmen die „Schnickschnack“ nicht ernst. Kosmetikfehler, nicht mehr. Oder einfach nur Müdigkeit, die nach einer vollen Nachtruhe von selbst vergeht. Vielleicht kämpfen Frauen sogar mit Cellulite aktiver als zum Beispiel mit herausgekrabbelten "Aderspinnen". Medizinische Statistiken sagen, dass in unserem Land nur 18% der Menschen mit Krampfadern wissen, dass diese Krankheit, und nur 8% zumindest irgendwie versuchen, sie zu bekämpfen. Wenn nichts unternommen wird, geht die Varikose problemlos in eine chronisch venöse Insuffizienz (CVI) über, die wiederum schwerwiegende Probleme mit sich bringt:

  • trophische Geschwüre
  • akute Venenthrombose und Thrombophlebitis.

Obwohl die Veranlagung für Krampfadern genetisch festgelegt ist (wenn beide Elternteile an dieser Krankheit leiden, liegt die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten bei den Nachkommen bei 90%), entwickelt sich die Krankheit unter dem Einfluss externer Faktoren, die zu einem erhöhten Druck in der Vene beitragen. Unter ihnen:

  • Statische Lasten - im Sitzen oder Stehen arbeiten. Beim Gehen wird jedoch eine „Muskelpumpe“ ausgelöst, die den Blutfluss durch die Venen anregt.
  • Übergewicht - Eine Verletzung des Fettstoffwechsels führt zu einer Reihe von Gefäßerkrankungen, einschließlich Krampfadern.
  • Schwangerschaft und Geburt - Alle lebenswichtigen Systeme des weiblichen Körpers, einschließlich des Herz-Kreislauf-Systems, arbeiten während der Schwangerschaft und der Geburt mit erhöhtem Stress.
  • Schuhe mit hohen Absätzen - schränkt die Arbeit des Wadenmuskels ein, vermindert daher die Aktivität der Muskelpumpe.
  • Chronische Verstopfung - Erhöhen Sie den intraabdominalen Druck und damit den Druck in den Venen der unteren Extremitäten.

Venenklappen, die normalerweise den Blutfluss in nur einer Richtung von unten nach oben gewährleisten sollen, halten einer hohen Belastung nicht stand. Die Klappe beginnt, Blut in entgegengesetzter Richtung (von oben nach unten) durchzulassen, und in dem darauf begrenzten Bereich steigt der Druck in der Vene erheblich an: Das Gefäß dehnt sich aus, es entsteht ein Krampfadernknoten. Die Klappen in diesem Bereich haben schließlich keine Funktion mehr, der Venendruck wird noch höher - der Teufelskreis schließt sich und die Veränderungen breiten sich auf benachbarte Bereiche aus.

Früher oder später entwickelt sich eine chronische Veneninsuffizienz - ein Zustand, der durch einen ständigen Blutstau in den veränderten Venen verursacht wird.

In den Wänden der Blutgefäße kommt es zu chronischen Entzündungen. Die Venenwand wird durchlässiger und der Inhalt der Vene, einschließlich der Blutzellen, gelangt in den umgebenden Raum, was zu einer Schwellung führt. Rote Blutkörperchen brechen ab, hinterlassen Hämoglobin unter der Haut und verursachen Hyperpigmentierung. Und Makrophagen - Zellen, die dazu bestimmt sind, fremde Proteine ​​und beschädigtes Gewebe aus dem Körper zu entfernen - beginnen buchstäblich alles zu verschlingen und bilden ein trophisches Geschwür (oder, in der modernen Terminologie, ein Krampfgeschwür), da das Gewebe, das die Vene umgibt, auch durch Entzündung beschädigt wird .

Die Phlebologen glauben jedoch, dass die Varikose selbst nicht so schlimm ist wie die Venenthrombose, die vor ihrem Hintergrund auftritt. Chronische Entzündungen in Kombination mit einer verminderten Blutflussgeschwindigkeit fördern die Blutgerinnung. Es kann sich eine Thrombophlebitis entwickeln - eine Entzündung der Venenwand mit der Bildung eines Thrombus. 30 bis 60% der durch tiefe Venenthrombosen verursachten plötzlichen Todesfälle traten vor dem Hintergrund einer unbehandelten Thrombophlebitis auf, die die Krampfadern komplizierte. Die Vene wird schmerzhaft und dicht und verwandelt sich in eine geschwollene gerötete Schnur. Das betroffene Glied selbst schwillt an und färbt sich blau. Dieser Zustand ist tödlich und erfordert eine sofortige Behandlung.

Wenn nicht nur subkutane, sondern auch tiefe Venen in den Prozess involviert sind, kann nach der Thrombose ein postthrombophlebitisches Syndrom auftreten. Ein geronnener Venenthrombus reanalisiert sich allmählich - löst sich teilweise auf und öffnet den Blutkreislauf, aber da das Lumen nicht vollständig wiederhergestellt ist, bleiben die Anzeichen einer gestörten Durchblutung - Schmerzen, Schwellung, Zyanose der Extremitäten, Auftreten trophischer Geschwüre - bestehen.

Mit einem Wort, fortgeschrittene Krampfadern sind nicht nur hässliche Beine, sondern auch ernsthafte Probleme. Das Unangenehmste ist jedoch, dass es nach dem Ausdehnen der Vene keine effektive Möglichkeit gibt, den vorherigen Zustand wiederherzustellen. Sie können nur das gesamte Gefäß entfernen oder es irgendwie verstopfen - durch Einbringen einer sklerosierenden Substanz oder mit einem Laserstrahl.

Deshalb ist es notwendig, die Behandlung der Venen der unteren Extremitäten mit den allerersten Symptomen zu beginnen - Vorstufen der Krampfadern, und dies:

  • Schwere in den Beinen, die am Ende des Tages erscheint,
  • Schmerzen am Ende des Tages, die nach einem Spaziergang verschwinden oder wenn Sie Ihre Beine in einer erhöhten Position halten,
  • Schwellung am Abend
  • Parästhesie - ein Gefühl von Gänsehaut, Unwohlsein, Empfindlichkeitsstörungen,
  • Brennen in den Muskeln
  • Syndrom der unruhigen Beine - Unbehagen in den Beinen verhindert das Einschlafen und zwingt Sie, auf der Suche nach einer bequemen Position zu zappeln.
  • Nachtkrämpfe.

In diesem Stadium, in dem es anscheinend keine ernsthaften äußeren Manifestationen gibt, sollten Sie sich sofort an einen Spezialisten wenden - einen Phlebologen.

Diagnose

Zunächst wird der Arzt nach Beschwerden fragen und den Patienten sorgfältig untersuchen. Manchmal endet die Untersuchung damit - wenn die Diagnose nicht zweifelhaft ist und eine chirurgische Behandlung nicht geplant ist. Oder instrumentelle Studien können vorgeschrieben werden.

Duplex-Scan (Ultraschall-Angioscan) Ermöglicht die Visualisierung des Gefäßes und die Untersuchung des Blutflusses und der Ventilfunktion sowie die Bestimmung des Rückflusses (umgekehrter Blutfluss). Dies ist die Hauptdiagnosemethode für Krampfadern der unteren Extremitäten. In der Regel ist es ausreichend, eine genaue Diagnose zu stellen. In der modernen medizinischen Praxis wird eine Ultraschalluntersuchung der Venen vom Phlebologen selbst durchgeführt, der die Behandlung in Zukunft koordinieren wird, und nicht von Ultraschallspezialisten.

Wenn der Verdacht auf eine Obstruktion der oberflächlichen oder tiefen Venen besteht und eine chirurgische Behandlung geplant ist, verwenden Sie röntgendichte Phlebographiebei dem zuvor eine röntgenstrahlundurchlässige Spezialsubstanz in den Blutkreislauf eingebracht wird (Kontrast).

Im gleichen Fall wird es verwendet Computertomographie mit Kontrast oder Magnetresonanztomographie.

Die Neigung zu erhöhter Thrombose wird mit einem Spezial bestimmt komplexe Blutuntersuchungen:

  • Allgemeines Blutbild mit Zellzahl,
  • Koagulogramm
  • Plasma-Homocystein,
  • Polymorphismus des V-Faktor-Gens (Leiden-Mutation),
  • Polymorphismus 20210 im Prothrombin-Gen,
  • aktivierte Protein C Resistenz (APS Resistenz),
  • Protein C-Aktivität
  • Protein S-freies Antigen

  • Protein S-Aktivität,
  • Antithrombin III-Aktivität,
  • IgG- und IgM-Anti-Cardiolipin-Antikörper,
  • Antikörper gegen β2,
  • Antikörper gegen Glykoprotein-1 IgG und IgM,
  • Lupus Antikoagulans,
  • Aktivität der Faktoren VIII, IX, XI.

Nur der Arzt kann den gesamten Komplex ganz oder selektiv weiterempfehlen und die Ergebnisse interpretieren. Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung wird ihnen auch eine Behandlung verschrieben.

Therapie venöser Erkrankungen

Die Behandlungsmethoden hängen davon ab, wie weit der Prozess fortgeschritten ist.

  1. Venotonika (Phleboprotektoren). Dies sind Arzneimittel zur oralen Verabreichung (in Form von Tabletten) oder zur topischen Anwendung (in Form von Salben und Gelen). Sie sind besonders wirksam in den Anfangsstadien des Prozesses (wenn sichtbare Veränderungen in der Venenwand noch nicht aufgetreten sind), da sie dazu beitragen, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern. Die nachgewiesene Wirksamkeit bei der Behandlung von Krampfadern und chronisch venöser Insuffizienz basiert auf gereinigten Bioflavonoiden (Pflanzenextrakten) und Rosskastanienextrakt. Die medikamentöse Therapie mit Wirkstoffen auf der Basis dieser Wirkstoffe ist die wichtigste Komponente bei der Behandlung von Krampfadern. Orale Präparate sollen die Ursachen von Krampfadern behandeln - die Funktion der Klappen wiederherstellen und den Ton der Gefäßwand erhöhen. Topische Präparate sind erforderlich, um die Krankheitssymptome so schnell wie möglich zu lindern: In der Regel wirken sie beruhigend und erfrischend. Darüber hinaus muss nach den Grundnormen für die Behandlung von Krampfadern die Ernennung von Venotonika mit der Ernennung von Arzneimitteln mit blutplättchenhemmender Wirkung einhergehen: Verbesserung der Durchblutung, Verringerung der Blutviskosität und Verhinderung von Blutgerinnseln. Daher wäre die optimale Wahl ein einzelnes Venotonikum mit dem gesamten Wirkkomplex, der für die Behandlung von Krampfadern erforderlich ist: venotonisch, angioprotektiv und antiaggregierend.
  2. Kompressionstherapie Hierbei handelt es sich um ein spezielles medizinisches Trikot mit unterschiedlichem Kompressionsgrad, das verschreibungspflichtig ist. Er wird vom Arzt ausgewählt, basierend darauf, wie stark die Venenwand verändert ist und ob ein umgekehrter Blutfluss vorliegt. Wenn Sie solche Strumpfhosen, Strümpfe oder Strümpfe rechtzeitig anziehen und dies regelmäßig tun (in Kombination mit einer medikamentösen Therapie), können Sie die Entstehung von Krampfadern verhindern.
  3. Es gibt nur einen Weg, um Krampfadern in späteren Stadien vollständig zu heilen - Beseitigung der veränderten Vene. Es könnte eine Operation sein Phlebektomieoder minimal-invasive Chirurgie - Sklerotherapie, endovasale Laserkoagulation von Venen (EVLO, EVLK). Leider garantiert keine dieser Methoden, dass Krampfadern nicht an anderen Venen der Beine auftreten (der sogenannte falsche Rückfall, da Krampfadern aufgrund fehlender Venen nicht an derselben Stelle wieder auftreten können).

Was die unangenehmen Folgen von Krampfadern wie venösen trophischen Geschwüren angeht, werden sie behandelt und behandelt vor Ort Verwendung spezieller Beschichtungen für den Verband und systemischVerschreibung von Antibiotika, Antihistaminika und entzündungshemmenden Medikamenten. Auch chirurgische Eingriffe, einschließlich minimalinvasiver Eingriffe, gelten als eine Methode mit anerkannter Wirksamkeit, da sie es Ihnen ermöglichen, den Blutfluss in einer veränderten Vene zu blockieren, d. H. Beseitigen Sie die Ursache für das Auftreten.

Und natürlich müssen die Faktoren beseitigt werden, die zur Entstehung von Krampfadern führen: Wenn die Arbeit sesshaft ist, sollten Sie mindestens eine Stunde Fußmarsch in den Alltag einplanen, auf atemberaubende Absätze oder eine völlig flache Sohle verzichten und das Gewicht nach Möglichkeit reduzieren.

Die Varikose ist eine ständig fortschreitende Krankheit, deren Komplikationen lebensbedrohlich sein können, da sich der "Rhythmus" des Blutflusses im gesamten Kreislaufsystem ändert. Eine Venenbehandlung ohne Operation ist möglich, muss jedoch in einem frühen Stadium begonnen werden, sobald die Vorläufer der Krampfadern auftreten - Müdigkeit und Schmerzen, abends Schwellung, Ermüdung der Beine. Nur dann kann der venöse Tonus gesteigert und die Blutgefäße gestärkt werden, wodurch die Schönheit und Gesundheit der Beine für lange Zeit erhalten bleibt.

Welches Arzneimittel ist zur Behandlung von Krampfadern und CVI besser geeignet?

Klinische Empfehlungen zur Behandlung chronischer Venenerkrankungen legen nahe, dass die zur Behandlung dieser Pathologie verwendeten Arzneimittel nicht nur den Tonus der Venenwand verbessern, sondern auch die rheologischen Eigenschaften des Blutes beeinflussen und dessen Viskosität und dementsprechend die Tendenz zur Thrombose verringern sollten. Vor diesem Hintergrund wurde auf der Grundlage des Allrussischen Forschungsinstituts für Heil- und Aromapflanzen (VILAR) die Zusammensetzung des Arzneimittels Angionorm entwickelt. Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst die aktivsten Angioprotektoren - Quellen für Flavonoide (Extrakte aus Weißdorn- und Hagebuttenfrüchten, Süßholzwurzel), Escin (Rosskastaniensamenextrakt) und Vitamin C (Hagebuttenextrakt).

Aufgrund der besonderen Zusammensetzung des Wirkstoffs von Angionorm ist insbesondere der Gehalt an Rosskastanie im Extrakt escinDas Produkt hat eine starke venotonische Wirkung und trägt auch zur Verbesserung der Durchblutung bei.

  • Erhöhen Sie den Ton der venösen Wand,
  • Geringere Blutviskosität und Thromboserisiko
  • Verbesserung der Mikrozirkulation in den Beinen und Entfernung von Flüssigkeit.

Das Angionorm-Medikament hat nicht nur eine ausgeprägte Antiaggregations- und Antithrombozytenaktivität sowie angioprotektive und entzündungshemmende Eigenschaften, sondern auch eine moderate analgetische Wirkung, steigert die körperliche Leistungsfähigkeit und zeigt eine stressschützende Aktivität. Insbesondere wird dieser Satz von Aktionen aufgrund des Vorhandenseins in der aktiven Komponente erreicht Flavonoide und aufgrund der Tatsache, dass die Zusammensetzung des Arzneimittels Hagebuttenextrakt enthält Vitamin C. Er beteiligt sich an der Synthese von Bindegewebsproteinen (Kollagen und Elastin), die Baumaterialien sind, eine Art Bausteine ​​zur Stärkung und zum Schutz der Wände von Blutgefäßen, die ihre Zerbrechlichkeit und Permeabilität verringern.

Die Zubereitung enthält auch Hilfsstoffe - Lactose und Saccharose.

Die Liste der Gegenanzeigen für das Medikament ist gering: individuelle Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Wirk- und Hilfskomponenten, schwere chronische Erkrankungen der inneren Organe, Alter bis zu 18 Jahren, Schwangerschaft und Stillzeit.

Für den Behandlungsverlauf reicht eine Packung mit 100 Tabletten aus, was die Kosten für eine Kursdosis des Arzneimittels äußerst erschwinglich macht. Das Medikament wird in der Regel 3-mal täglich 1 Tablette eingenommen.

Aktivitäten zur Stärkung der Gefäßwand

Diese Methoden - mit denen die Durchlässigkeit der Gefäßwand der Venen verbessert, der Tonus und die Elastizität erhöht werden sollen - sind die wichtigsten Behandlungsrichtungen für Krampfadern, einschließlich Beinvenen.

Es beinhaltet:

  1. Behandlung mit Medikamenten wie Diosmin, Troxerutin, Escin. Es ist notwendig, Krampfadern mit diesen Medikamenten nur so zu behandeln, wie es der Arzt vorschreibt, der die Mittel auswählt und die Häufigkeit und Dauer der Verabreichung festlegt.
  2. Behandlung mit verschreibungspflichtigen Medikamenten.
  3. Aufnahme von Vitaminpräparaten - Vitamine haben nachweislich den größten Einfluss auf die Durchlässigkeit der Gefäßwand: Rutin (Vitamin P) und Ascorbinsäure. Daher wird zur Vorbeugung und Behandlung der Krankheit häufig eine Kombination dieser beiden Vitamine verwendet (Ascorutin-Medikament).
  4. Überprüfen Sie Ihre Ernährung (siehe mehr im Artikel unten).
  5. Die Verwendung von Salben und Gelen.

Rezepte von Volksheilmitteln

So behandeln Sie Krampfadern zu Hause mit Hilfe von Volksheilmitteln:

MedizinWie man kocht
Alkoholtinktur aus RosskastanienblütenNehmen Sie 50 g Blüten und füllen Sie sie mit 500 ml Ethylalkohol in einer Konzentration von 50%. Die Mischung zwei Wochen ziehen lassen, täglich schütteln und dann abseihen. Nehmen Sie 30-40 Tropfen dreimal täglich 30 Tage vor den Mahlzeiten ein.
BrennnesselblattaufgussNehmen Sie 2 Esslöffel getrocknetes Dioica-Brennnesselgras, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser hinein und lassen Sie es 1 Stunde einwirken. Die Infusion abseihen, dreimal täglich 60 ml einnehmen. Die Behandlung dauert 30 Tage, eine Pause von 15 Tagen, zweimal wiederholen.
HopfenaufgussZwei Esslöffel getrocknete Zapfen in 200 ml heißes Wasser gießen, 10 Minuten köcheln lassen und abseihen.
Nehmen Sie 2-3 mal täglich 200 ml Infusion ein. Denken Sie daran, dass es Schläfrigkeit verursacht.
Apfelessig-LösungZu 200 ml Wasser 10 ml Apfelessig geben, morgens und abends ein solches Getränk zu sich nehmen. Das Rezept ist bei Patienten mit Magengeschwüren des Gastrointestinaltrakts kontraindiziert.

Ayurveda-Rezepte (Indische Medizin)

Areveda gibt an, dass Ingwer, Kardamom, Muskat, Ginsengwurzel und Knoblauch die Eigenschaft besitzen, die Gefäße der Beinvenen zu straffen. Hier sind einige Rezepte:

  • Fügen Sie 300 g geriebenen Ingwer zu 1 kg Honig hinzu, mischen Sie und nehmen Sie 1 Monat lang zweimal täglich 1 Esslöffel.
  • Fügen Sie eine kleine Menge (an der Spitze des Messers) Ingwer oder Kardamom zu 10 ml Aloe-Saft hinzu und nehmen Sie diese einmal täglich 10 Minuten vor den Mahlzeiten ein. Die Behandlungsdauer beträgt 60 Tage.

Ernährungsumstellung

Nützliche Produkte zur Behandlung von Krampfadern zu Hause:

  • Alle Arten von Zitrusfrüchten. Von besonderem Wert für Zitrusfrüchte ist die weiße Schicht zwischen Oberschale und Fruchtfleisch - Mesokarp. Der Gehalt an Vitamin P (Rutin) Citrus in der Mesorkarp ist nicht gleich.
  • Gemüse und Früchte in den Farben Dunkelrot, Blau, Rot-Blau, Lila: Trauben, Schwarze Johannisbeeren, Rote Beete, Hagebutten und andere. Die rot-blaue Farbe erhalten sie durch die in ihnen enthaltenen Bioflavonoide - biologisch aktive Substanzen, die die Gefäßwand stärken.
  • Routinereiche Lebensmittel: Aprikosen, Kohl, Erbsen, Walnüsse, Spinat, Salate aller Art, Rhabarber, grüner Tee, Buchweizen,
  • Meeresfrüchte, die einen Substanzkomplex enthalten, der sowohl die Elastizität der Blutgefäße als auch den Regenerationsprozess geschädigter Gewebe positiv beeinflusst.

Starker Kaffee, schwarzer Tee und Alkohol sollten von der Ernährung eines Patienten mit Krampfadern ausgeschlossen werden.

Salben und Gele

Die Stärkung der Gefäßwand der Venen an den Beinen sollte nicht nur von innen, sondern auch von außen erfolgen. Verwenden Sie dazu Salben und Gele, einschließlich Troxerutin, Escin und Heparin.

Troxerutin, escin, heparin enthaltende zubereitungen

Alkoholische Lotionen und Kompressen, die auf Rezepten der alternativen Medizin basieren, helfen auch bei der Behandlung von Krampfadern:

  • 50 g Kastanienblüten, füllen sie mit 250 ml 50% igem Alkohol, bestehen auf einem dunklen Ort für 2 Wochen, abseihen. Verwenden Sie die Lösung, um die betroffenen Bereiche der Beine nachts zu komprimieren.
  • Füllen Sie ein Literglas mit halb gewaschenen Kalanchoe-Blättern, gießen Sie 70% Alkohol nach oben und bestehen Sie 14 Tage lang unter täglichem Rühren darauf. Die fertige Tinktur abgießen und jeden Abend mit der Lösung die Füße reiben.
  • Verwenden Sie Apfelessig in seiner reinen Form äußerlich - wischen Sie ihn zweimal täglich mit Beinteilen ab. Für Kompressen eine Gaze in Apfelessig einweichen, die Beine auf die betroffene Stelle auftragen, mit Zellophan umwickeln, mit einem Wollschal umwickeln und mit einer solchen Kompresse 30 Minuten lang hinlegen und die Beine anheben.

Es ist möglich, Krampfadern an den Beinen mit externen Produkten nur bei intakter Haut zu behandeln.

Maßnahmen zur Verbesserung der venösen Durchblutung

  1. Gymnastik zur Stärkung der Wände der venösen Gefäße an den Beinen, zum Beispiel Mikulin-Übung. Sie machen es so: Heben Sie sich auf Ihren Zehen, so dass die Absätze 1 cm über dem Boden liegen und kehren Sie scharf in die Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie die Übung 60 Mal in drei Sätzen zu je 20 Mal mit einer Pause zwischen Sätzen zu je 10 Sekunden. Wiederholen Sie die Übung 5-6 mal am Tag.
  2. Tragen von Kompressionswäsche. Es gibt 5 Arten der Kompression: von null Grad (prophylaktisch) bis viert (therapeutisch). Die Auswahl der Wäsche nach dem Kompressionsgrad erfolgt durch den behandelnden Arzt. Das Tragen von Kompressionswäsche verhindert das weitere Fortschreiten der Erkrankung, erleichtert die Durchblutung der Venen und verbessert die Prognose der Behandlung.
  3. Um den venösen Ausfluss tagsüber zu Hause zu verbessern, machen Sie die folgende Übung: Legen Sie sich auf den Rücken, heben Sie die Beine so an, dass sie sich über der Höhe des Herzens befinden, und halten Sie sie 20 Minuten lang in dieser Position. Wiederholen Sie die Übung mindestens dreimal täglich.
  4. Um Stagnation in venösen Gefäßen nachts zu vermeiden, legen Sie zum Schlafen eine Rolle oder ein kleines Kissen unter Ihre Füße.

Entlastung der venösen Beingefäße

  • Optimierung der Arbeitsbedingungen, wenn dies mit einem langen Aufenthalt auf Ihren Füßen verbunden ist: Machen Sie häufige Pausen, in denen Sie entweder gehen oder Ihre Beine in einer angehobenen Position halten müssen.
  • Gewichtsverlust, wenn es Probleme mit Übergewicht gibt: Ergreifen Sie Maßnahmen, um es zu reduzieren, da es einer der Faktoren sein kann, die die Krankheit auslösen.

Stärkung der Schienbeinmuskulatur

Die Beinmuskeln sind eine Art Korsett, das die venösen Gefäße in guter Verfassung hält. Daher wirken sich alle körperlichen Übungen, die darauf abzielen, sie zu stärken, indirekt auf die Fähigkeit der Venenwand aus, einer Dehnung standzuhalten. Die Kräftigung der Unterschenkelmuskulatur wird durch regelmäßiges Gehen sowie die folgenden Sportarten erleichtert: Laufen, Wassergymnastik, Schwimmen, Radfahren. Gleichzeitig sollten Patienten mit Krampfadern keine Sportarten ausüben, die mit Springen (Badminton, Tennis, Volleyball) und Gewichtheben verbunden sind.

Der Übergang von einer sitzenden zu einer aktiven Lebensweise stärkt nicht nur die Wadenmuskulatur, sondern beschleunigt auch die Stauung und trägt zur Optimierung der venösen Durchblutung der Beine bei.

Die Behandlung von Krampfadern an den Beinen zu Hause beinhaltet die integrierte Anwendung all dieser Maßnahmen. Nur unter dieser Bedingung ist es wirksam genug und in der Lage, die Anfangsstadien der Krankheit zu heilen.

Die Dauer einer solchen Behandlung beträgt 2-3 Monate. Nach 6 Monaten muss sich der Patient erneut mit dem behandelnden Arzt untersuchen lassen. Mit einem frühen Spezialistenbesuch und einem bewussten Umgang mit der Behandlung reichen 1-2 Kurse aus, um Krampfadern im Anfangsstadium zu heilen. Es ist nicht ratsam, fortgeschrittenere Stadien der Krankheit zu Hause zu behandeln, ohne spezielle Behandlung, dies führt nur zum Fortschreiten der Krankheit.

Sehen Sie sich das Video an: Neue Therapie gegen Krampfadern: schnell, schonend, sicher (Kann 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send