Hilfreiche Ratschläge

DIY japanischer Kindergarten

Pin
Send
Share
Send
Send


Zen-Garten ist eine Art Insel des Friedens und der Ruhe, die fast überall platziert werden kann. Einige Zen-Gärten werden in Morgen gemessen, während andere winzige Tischgärten sind, die nicht mehr Platz benötigen als ein Laptop. Es ist überhaupt nicht schwierig, mit klaren, glatten Linien und sorgfältig platzierten Objekten ein sich ständig änderndes und optisch ansprechendes Kunstwerk zu schaffen. Was am angenehmsten ist, ein kleiner Zen-Garten wird Ihren einzigartigen Stil von Mustern aus Sand und Anordnung von Gegenständen demonstrieren, außerdem ist es überhaupt nicht teuer!

Wie man einen japanischen Garten zum Selbermachen macht

Sie benötigen: einen kleinen Rechen, einen niedrigen Behälter, Sand, Kieselsteine ​​verschiedener Größe, poliert oder natürlichen Ursprungs, Kies.

Sie können eine einfache Blume pflanzen.

Gießen Sie feinen Sand in den Behälter. Die Größe des Containers hängt von der Größe Ihrer Landschaft ab. Den Sand mit kleinen polierten Steinen und Kies dekorieren. Die Buddha-Figur passt perfekt in die Komposition und verleiht ihr einen authentischen Look.

Japanische Steingärten gibt es in vielen Formen. Nach buddhistischer Philosophie ist jede Ecke des Hauses oder der umliegende Gartenbereich einzigartig und verdient Respekt und Dankbarkeit.

Wie man Zen Garden selber macht

Nehmen Sie einen geeigneten rechteckigen Behälter. Japanische Gärten haben immer eine rechteckige Form. Die Tiefe des Behälters beträgt mindestens 5 cm, etwas mehr ist möglich. Eine Holzkiste ist am besten.

Füllen Sie den Behälter zur Hälfte mit Sand oder Kieselsteinen. Mit Hilfe von feinem Sand erzielen Sie ein geschmeidigeres und gepflegteres Aussehen. Eine alte Kreditkarte eignet sich perfekt zum Ausgleichen des Sandes, und die Wellen können mit einem Kamm oder einer Gabel erzeugt werden.

Legen Sie Steine, Steine ​​in einen Behälter, Steine ​​sind in Gruppen angeordnet. Die Hauptgruppe besteht normalerweise aus 3 Steinen. Ein Stein steht aufrecht, der Rest kann flach sein. Versuchen Sie, dass die Steine ​​bei der Erstellung der Komposition miteinander interagieren und harmonisch aussehen, wie in der lebendigen Natur.

Jetzt ist die Zeit für das Wasserelement gekommen. Zeichne Wellen, Kreise, Kurven, all das sollte dir etwas bedeuten. Erstellen Sie Ihre eigenen Zeichnungen im Sand wie Inseln im Meer. Mit Hilfe eines Zen-Gartens können Sie einen großartigen Ort für Entspannung und Rätsel schaffen, und ruhige Kontemplation und Entspannung werden Stress abbauen. Sie können sich ein wenig von der Askese des Zen entfernen und dekorative Elemente hinzufügen.

Ordnen Sie zum Beispiel Kerzen, Laternen, Kristalle oder Schmuck an, aber nur dann, wenn sie Ihnen etwas bedeuten. Übertreiben Sie es nicht mit dem Dekor. Ein oder zwei Dekorationen, um die Klarheit und Ästhetik des Gartens nicht zu stören.

Und wenn Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen, können Sie mit Hilfe eines japanischen Tischgartens eine gemütliche und romantische Atmosphäre schaffen. Ruhe, Abstraktion von Aufhebens helfen, gute Laune zu schaffen. Sehen Sie, wie einfach und unterhaltsam es ist, einen japanischen Kindergarten mit minimalem Aufwand selbst zu gestalten!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, gefällt er Ihnen. Teile es einfach mit deinen Freunden in sozialen Netzwerken. Dies wird uns helfen, die Website zu verbessern. Vielen Dank!

Berühmte Steingärten

In der Regel ist ein Steingarten eine flache Fläche, die größtenteils mit Sand oder kleinen Kieselsteinen bedeckt ist. Das Hauptelement sind jedoch auf den ersten Blick zufällig darauf befindliche Gruppen von ungeschliffenen Steinen. Die Zufälligkeit ist jedoch nur offensichtlich, tatsächlich befolgen die Anordnung und Zusammensetzung der Steine ​​in den Gruppen bestimmte Regeln, die auf den philosophischen Konzepten des Zen-Buddhismus basieren. Steine ​​in Gruppen haben drei, entsprechend der buddhistischen Triade. Auf der Oberfläche des Gartens werden mit einem Rechen Rillen angebracht, die entlang der langen Seite des Gartens verlaufen und runde Kreise um die Steine ​​bilden. Es wird traditionell angenommen, dass die Oberfläche des Gartens das Meer symbolisiert und die Steine ​​die Inseln symbolisieren, aber der Besucher des Gartens kann sich an seiner Stelle etwas anderes vorstellen. Der Steingarten setzt die Architektur des Hauses fort und hängt von seinem Inneren ab. Funktionell sind Steingärten für Meditation, Entfernung von weltlicher Eitelkeit und Alltagsproblemen konzipiert. Das Design solcher Strukturen, die den Normen des Zen-Buddhismus entsprechen, unterstreicht das japanische Verlangen nach Bewunderung der Natur, Denken und Einsamkeit. Hier wird ausdrücklich von Prinzipien wie der Fähigkeit, den Charme des Gewöhnlichen und die Anmut der Einfachheit zu sehen, gesprochen.

Eines der Hauptmerkmale des Steingartens ist auch, dass sein Blick, egal wo der Betrachter steht, auf eine gleiche Anzahl von Steinen fällt.

Berühmte Steingärten

Pin
Send
Share
Send
Send