Hilfreiche Ratschläge

Kommunikationsdiplomatie

Pin
Send
Share
Send
Send


Diplomatie wird oft als die Fähigkeit verstanden, die eigene Meinung für sich zu behalten oder jedem zu gefallen, aber Diplomatie impliziert nicht notwendigerweise das eine oder andere. Diplomatisch zu sein bedeutet, die Situation einschätzen zu können, bevor man spricht oder handelt, und auf die beste Weise zu handeln, ohne übermäßige Hast oder Selbstvertrauen zu zeigen. Dies setzt die Fähigkeit voraus, Phänomene zu interpretieren, ein wenig Fingerspitzengefühl zu zeigen und zu verstehen, was und wie man sagt, um Diplomatie zu zeigen. Trotz der Tatsache, dass es in anderen Situationen äußerst schwierig ist, diplomatisch zu sein, insbesondere wenn es um etwas sehr Persönliches geht oder um etwas, das Ihnen wirklich weh tut, erleichtern ein paar elementare Tipps und Tricks Ihnen die Ausübung von Diplomatie in alltäglichen Situationen.

Kommunikationsdiplomatie

Impulsive Persönlichkeiten nehmen oft keine Worte auf, drücken sich nicht direkt aus, handeln unkompliziert, aber kurzsichtig. Ein und derselbe Gedanke kann auf verschiedene Arten ausgedrückt werden. Die Methode der Informationsübertragung bestimmt die Antwort, die uns, gelinde gesagt, möglicherweise nicht gut tut.

Lassen Sie mich ein Beispiel geben: Oft streiten sich die Nachbarn wegen Unannehmlichkeiten, die sich gegenseitig verursachen. Argumente, die ihre Rechte verteidigen (jeder ist sich ihrer Richtigkeit sicher), können nicht schüchtern sein und alles, was er darüber denkt, farbenfroh beschreiben. Fazit: Das Problem wird verschärft (denn dann kann der Täter seine Handlungen vergeblich fortsetzen), die Beziehung verschlechtert sich, ganz zu schweigen von der Stimmung. Es ist widerlich, das Haus zu verlassen! Diplomatie kann die Situation verbessern. Anstatt boshafte, harte Aussagen zu machen, kann man ruhig das Wesen von Problemen erklären. Drücken Sie ein Verständnis für die Notwendigkeit aus und bitten Sie, Ihre Interessen zu berücksichtigen (seien Sie jedoch aufrichtig, Sarkasmus ist hier unangemessen). Eine seltene Person wird fortbestehen und Ihnen weiterhin Schaden zufügen und Unannehmlichkeiten verursachen.

Ein weiteres Beispiel: Ein verärgerter Ehemann, der von der Arbeit nach Hause kommt, verhält sich möglicherweise nicht richtig. Im gleichen Ton antwortet die Frau und schürt den Konflikt aus heiterem Himmel. Wenn Sie die richtigen Worte wählen oder Aufmerksamkeit und Takt zeigen, können Sie Stress abbauen. Fazit: Gute Beziehungen, gute Laune.

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Ablehnung in ruhigen Worten mit positiver Bedeutung auszudrücken. Sprechen Sie über ein Problem, ohne persönlich zu werden. Zeigen Sie Ihr Interesse an einer konstruktiven Lösung von Konflikten, Missverständnissen und Respekt gegenüber dem Gegner.

Diplomatie in der Kommunikation liegt in der Fähigkeit:

  • Wählen Sie Wörter mit einer positiven Konnotation.
  • Zeigen Sie Respekt, Aufmerksamkeit auf den Gegner.
  • Betonen Sie die Tugenden anderer.
  • Konzentrieren Sie sich auf die Vorteile.
  • Finden Sie für beide Seiten vorteilhafte Lösungen, berücksichtigen Sie die Interessen aller Beteiligten.
  • Bringen Sie strukturell ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck, schließen Sie Emotionalität aus, verwenden Sie Fakten und geben Sie unbestreitbare Gründe an.
  • Ausdrückliche Bewunderung, danke.
  • Schalten Sie die Zusammenarbeit ein und vermeiden Sie Konflikte.
  • Es ist ruhig zu erklären, warum es unrentabel ist, mit Ihnen zu streiten, um die Vorteile einer guten Beziehung (in akuten Konflikten) aufzuzeigen.

Vernunft, Haltung, positive Einstellung sind die Hauptkomponenten der Diplomatie in der Kommunikation. Es ist nicht notwendig, ein Aristokrat zu sein, um diese edle Eigenschaft zu zeigen und gleichzeitig freundschaftliche Beziehungen zu anderen zu pflegen.

Die Bedeutung und Bedeutung des Wortes

Oft machen sie in der Diplomatie keinen Sinn, weil sie glauben, dass Diplomatie jedem recht machen soll, dass sie ihre Meinung für sich behalten und sie nicht anderen gegenüber zum Ausdruck bringen können. Eine diplomatische Person ist jedoch eine Person, die die Situation einschätzen kann, bevor sie sich äußert und Maßnahmen ergreift. Der Diplomat hat es nicht eilig und unterdrückt das Selbstbewusstsein durch Argumentation. Er ist ein taktvoller Mensch, der in der Lage ist, Ereignisse objektiv zu bewerten und ein ausgeprägtes Augenmaß zu entwickeln. Solch eine Person weiß, wie man sich auch in schwierigsten Situationen zurückhält. Die Bedeutung des Wortes "diplomatisch" ist ausweichend, politisch, subtil. Ein Diplomat ist laut Ozhegovs Wörterbuch ein Regierungsbeamter, dessen Hauptberuf die Außenbeziehungen sind.

Diplomatenberuf und persönliche Qualitäten

Der einzigartige Beruf eines Diplomaten beinhaltet die Verantwortung gegenüber dem Staat bei der Vertretung der Interessen der nationalen Politik im Ausland. Um ein Diplomat zu sein, muss man viele Qualitäten haben, in der Lage sein zu kommunizieren und bis zu einem gewissen Grad eine kreative Person sein. Dieser Beruf verspricht jedoch viele Privilegien und erfordert, dass eine Person zuerst einen langen, dornigen Weg geht. Eine solche Tätigkeit umfasst nicht nur Treffen, Verhandlungen und verschiedene Veranstaltungen, sondern auch eine lange Routinearbeit. Darüber hinaus ist dieser Beruf gefährlich.

Eine diplomatische Person ist eine intellektuelle, talentierte und umfassend entwickelte Persönlichkeit. Es wird angenommen, dass Diplomatie eine angeborene Eigenschaft ist. Natürlich müssen solche Daten entwickelt werden, da der Erfolg des diplomatischen Dienstes von der Ausbildung einer Person, ihrem kulturellen Potenzial, der Fähigkeit, die gesammelten historischen Erfahrungen zu nutzen, sowie von der Anpassung und Navigation in jeder schwierigen und unerwarteten Situation abhängt.

Der Diplomat studiert die Kultur und Traditionen des Auslandes, Fremdsprachen, Psychologie. Er arbeitet ständig an seiner Intelligenz. Er sollte einen großartigen Sinn für Humor, Charme, Willensstärke, Gedächtnis, hohe Arbeitsfähigkeit und Intuition haben. All diese Eigenschaften müssen entwickelt werden. Wissen und Können liegen aber natürlich auf fruchtbarem Boden, der das Potenzial für eine solche Entwicklung hat.

Zeichen der Diplomatie

Die Kunst der Kommunikation im Alltag, die Fähigkeit, Konflikte zu glätten, Frieden und Harmonie in der Umwelt zu erreichen, sind Eigenschaften, die ein Diplomat braucht. Eine diplomatische Person ist ein erfahrener Psychologe. Solch ein Profi wird viel erreichen können, ein ausgeprägtes Gespür für Gesprächspartner haben, die Fähigkeit, die notwendige Herangehensweise an ihn zu finden, ihn davon zu überzeugen, dass er Recht hat, und das auf eine Weise, die der Gegner in Betracht zieht - er ist unabhängig zu solchen Schlussfolgerungen gekommen. Wer sich diplomatisch verhält, erreicht sein Ziel, ohne Druck auf die Person auszuüben, mit der er spricht.

Darüber hinaus kann eine Person mit den Qualitäten eines Diplomaten nicht nur korrekt einen Dialog aufbauen, sondern auch Korrespondenz führen. Das Gesicht von Menschen mit diplomatischen Qualitäten ist in der Literatur umfassend beschrieben. Es gibt häufige Fälle, in denen diese Personen in einem sarkastischen und negativen Licht dargestellt werden. Dies deutet darauf hin, dass nicht jeder Diplomatie zu seinem Beruf machen kann. Besonderes Augenmerk sollte nicht nur auf die Verdienste, sondern auch auf die Mängel des Einzelnen gelegt werden. Schließlich können sie in der Regel eine negative Rolle bei Verhandlungen auf allen Ebenen spielen.

Sehen Sie sich das Video an: Tee Grizzley - "Satish" Official Video (Kann 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send