Hilfreiche Ratschläge

Was ist der pH-Wert von Wasser und warum ist es wichtig zu wissen

Pin
Send
Share
Send
Send


Zu Hause ist es am einfachsten, spezielle Testkits (Reagenzien und Farbskalen) zu verwenden, die in Zoohandlungen oder online gekauft wurden. Ihr Preis ist jedoch manchmal unschlagbar und die Genauigkeit lässt zu wünschen übrig. Diese Tests basieren auf der chemischen Reaktion des Reagenzes und des Wassers aus dem Aquarium, das dabei in einer bestimmten Farbe angestrichen wird. Er ist es, der mit der Farbskala verglichen wird, die mit dem Kit geliefert wird.

Wasserhärte-Testkit

Diese Tests haben ein wichtiges Merkmal, das sich auf die Messgenauigkeit auswirkt: Sie bestimmen die Wasserhärte nicht direkt, sondern indirekt. Man erinnere sich, dass die Steifheit von der Anzahl der Ca + - und Mg + -Kationen abhängt, deren konstante Begleiter verschiedene Anionen SO4-, Cl-, HCO3- usw. sind (dies sind alles Ergebnisse der Dissoziation von Salzen). Falltests, Lackmuspapiere und ähnliche Sets reagieren nicht mit Calcium- und Magnesiumkationen, sondern nur mit Hydrogencarbonat-Anionen - HCO3. Da die Anzahl der letzteren häufig unverhältnismäßig ist, werden die Ablesungen gemittelt.
Die Überschätzung oder Untertreibung der gemessenen Steifheitsparameter kann um ein Viertel oder mehr von der Realität abweichen. Bei der Erhaltung anspruchsloser Arten spielen solche Ungenauigkeiten keine Rolle.

Die Verwendung eines TDS-Messgeräts sieht optimaler aus, bestimmt jedoch nicht direkt die Wasserhärte, sondern weist im Gegensatz zur vorherigen Methode einen geringeren Fehler auf. Ein TDS-Messgerät misst die elektrische Leitfähigkeit von Wasser, die von der Menge der darin gelösten Salze abhängt. Je mehr davon, desto höher die elektrische Leitfähigkeit. Da Leitungswasser hauptsächlich Ca- und Mg-Salze enthält, kann die Härte des Wassers durch Messungen ziemlich genau bestimmt werden.

Was ist der pH-Wert von Wasser und warum ist es wichtig zu wissen

Das Aktivitätsniveau von Wasserstoffionen in Wasser ist einer der wichtigsten Faktoren für die Beurteilung der Flüssigkeitsqualität. Das Niveau des Säure-Base-Gleichgewichts und die Richtung der biochemischen Reaktionen, die nach dem Trinken dieser Flüssigkeit im Körper auftreten, hängen von diesem Kriterium ab. In diesem Artikel werden wir uns mit der Frage befassen, was der pH-Wert von Wasser ist, wie er bestimmt wird und wie der pH-Wert von Wasser erhöht oder gesenkt werden kann.

Aus diesem Artikel lernen Sie:

Was ist der pH-Wert von Wasser?

Was ist die Norm des pH-Wertes von Wasser

Was bedroht den niedrigen pH-Wert von Wasser

Wie man den pH-Wert von Wasser misst

Beispiele für TDS-Messgerätemodelle

Wenn verschiedene Chemikalien in Wasser gelöst werden, ändert sich dieses Gleichgewicht, was wiederum zu einer Änderung des pH-Werts führt. Wenn dem Wasser Säure zugesetzt wird, nimmt die Konzentration an Wasserstoffionen zu und die Konzentration an Hydroxidionen wiederum ab. Wenn der Flüssigkeit Alkali zugesetzt wird, nimmt die Konzentration der Hydroxidionen zu und der Gehalt an Wasserstoffionen ab.

Empfohlene Artikel zum Lesen:

Der pH-Wert von Wasser gibt den Säuregrad oder die Alkalität des Mediums an, und Säuregrad und Alkalität sind durch den quantitativen Gehalt an Elementen im Wasser gekennzeichnet, die Alkali und Säure neutralisieren. So spiegelt die Temperatur beispielsweise den Grad der Erwärmung eines Stoffes wider, nicht jedoch einen quantitativen Indikator für die Wärme. Wenn wir das Wasser mit der Hand berühren, bestimmen wir, ob es warm oder kalt ist, aber wir können nicht sagen, wie viel Wärme darin enthalten ist (mit anderen Worten, wie lange es dauert, bis das Wasser abgekühlt ist).

PH ist eines der Hauptqualitätsmerkmale von Wasser. Es spiegelt den Säure-Basen-Haushalt wider und bestimmt, wie bestimmte biologische und chemische Prozesse ablaufen. Der pH-Wert von Wasser bestimmt die Geschwindigkeit einer chemischen Reaktion, den Grad der Korrosivität einer Flüssigkeit, den Grad der Toxizität eines Schadstoffs und viele andere Faktoren. Darüber hinaus bestimmt das Säure-Basen-Gleichgewicht der körpereigenen Umwelt unseren Gesundheitszustand, unsere Stimmung und unser Wohlbefinden.

Je nach pH-Wert werden folgende Wassergruppen unterschieden:

Es ist notwendig, den pH-Wert des Wassers in jeder Stufe der Flüssigkeitsreinigung zu kontrollieren, da eine Gleichgewichtsverschiebung den Geschmack, den Geruch und die Farbe des Wassers nachteilig beeinflussen und die Effizienz seiner Reinigung verringern kann.

Was ist der normale pH-Wert von Wasser

Aufgrund des rasanten Tempos des modernen Lebens, der Unterernährung, der Verletzung der Ernährungs- und Trinkgewohnheiten sinkt der pH-Wert im menschlichen Körper. Das Säure-Basen-Gleichgewicht verschiebt sich also in Richtung einer erhöhten Säurezahl (pH-Wert bis 7 bedeutet eine saure Umgebung bzw. bis zu 14 - alkalisch, je niedriger dieser Wert, desto höher der Säuregehalt), was zu schweren Krankheiten führen kann. Dieses Problem kann durch den täglichen Verbrauch von Mineralwasser mit einem optimalen Aktivitätsniveau von Wasserstoffionen gelöst werden. Deshalb ist es wichtig zu wissen, welcher pH-Wert für das Wasser, das Sie regelmäßig essen, die Norm ist.


Wie sollte der pH-Wert von Wasser sein? Fachleute argumentieren, dass dieser Wert in etwa dem normalen pH-Wert von menschlichem Blut entsprechen sollte (7,5). Deshalb wird für Trinkwasser die pH-Rate von 7 bis 7,5 berechnet. Dank sauberem Trinkwasser mit einem normalen Indikator für die Aktivität von Wasserstoffionen verbessern sich die Stoffwechselprozesse im Körper, die gesamte Lebenserwartung steigt und der Sauerstoffstoffwechsel wird optimiert. Umgekehrt sinkt durch die süßen, kohlensäurehaltigen und farbstoffhaltigen Getränke der pH-Wert des menschlichen Blutes, was durch den unangenehmen trockenen Mund sofort bemerkt werden kann.

Daher ist es am besten, Wasser mit dem „richtigen“ pH-Wert vorzuziehen. Sie finden diese Informationen immer auf dem Etikett jeder Flasche. Kein Filter mit Füllstoffen und Absorptionsmitteln kann echtes natürliches Wasser mit einem optimalen pH-Wert ersetzen. Einige Menschen versuchen, den pH-Wert des Wassers zu senken und der Flüssigkeit nützliche Eigenschaften zu verleihen, indem sie Zitronen- oder Gurkensaft zugeben. Dies hat jedoch nicht immer den gewünschten Effekt. Eine andere bekannte Methode zur Änderung des pH-Werts von Wasser ist die Elektrolyse, bei der Sie alkalisches und saures Wasser in zwei Behältern erhalten. Alkalisches Wasser mit hohem pH-Wert wird als "lebend" betrachtet, es wird zur Behandlung verwendet, und saures Wasser ist "tot", was am häufigsten zum Waschen verwendet wird.

Solche Methoden sind jedoch nicht für den täglichen Gebrauch geeignet. In dieser Situation gibt es nur eine vernünftige Lösung: dem mineralarmen natürlichen Wasser mit dem für die Gesundheit notwendigen Säuregrad den Vorzug zu geben.

PH-Messung von Wasser

Vergessen Sie nicht, dass der menschliche Körper zu 70% aus Wasser besteht! Stoffwechselprodukte in den Zellen sind Säuren, während der größte Teil der körpereigenen Flüssigkeiten mit Ausnahme der Magensäure leicht alkalisch ist. Von besonderer Bedeutung sind Blutbilder. Der menschliche Körper funktioniert normal, wenn sein Blut schwach alkalisch ist und sein pH-Wert zwischen 7,35 und 7,45 liegt.

Wenn eine große Menge an Säuren in das Blut und die Interzellularflüssigkeit gelangt, ist das Säure-Basen-Gleichgewicht gestört. Schon eine leichte Abweichung des pH-Wertes von diesen Indikatoren (von 7,35 bis 7,45) kann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen. Wenn sich der Prozess der Erhöhung des Blutsäuregehalts und der weiteren Abnahme des pH-Werts auf 6,95 fortsetzt, setzt ein Koma ein und es besteht ein echtes Risiko für das menschliche Leben! Aus diesem Grund ist es notwendig, den pH-Wert des Trinkwassers zu überwachen, was einer der wichtigsten Indikatoren für dessen Qualität ist!

Sie können den pH-Wert von Wasser zu Hause selbst bestimmen. Als Messgerät für den pH-Wert von Wasser können Sie Lackmuspapier (Indikatorpapier) verwenden, das seine Farbe ändert, wenn es kurz in das untersuchte Medium eingetaucht wird. Wenn der Lackmusstreifen in eine saure Umgebung getaucht wird, erhält er eine rote Färbung und in einer alkalischen verfärbt er sich blau. Als nächstes sollten Sie die resultierende Farbe mit einer Farbskala vergleichen, in der für jeden Farbton ein bestimmter pH-Wert angegeben ist, um diesen Indikator für die untersuchte Flüssigkeit zu bestimmen. Diese Methode zur Bestimmung des pH-Werts ist die einfachste und billigste.

Zur genauesten Bestimmung des pH-Wertes wird ein pH-Meter für Wasser verwendet. Dieses Gerät zur Bestimmung des pH-Werts von Wasser ist teurer als Lackmuspapier, bestimmt jedoch den pH-Wert von Flüssigkeit auf das nächste Hundertstel!

Rn-Meter für Wasser sind Haushalts- (tragbar) und Laborgeräte. Meistens verwenden sie die erste Option. Wir werden uns näher mit ihnen befassen. Sie unterscheiden sich:

Schutzgrad gegen Wasser.

Das Vorhandensein (oder Fehlen) einer automatischen Kalibrierung.

Der letzte Parameter wird durch die Anzahl der kalibrierten Punkte (1 oder 2) bestimmt. Punkte werden Pufferlösungen genannt, mit deren Hilfe das pH-Meter kalibriert wird. Wir empfehlen den Kauf eines Instruments mit automatischer Kalibrierung.

Es gibt spezielle Teststreifen, die den pH-Wert des Mediums bestimmen. Solche Streifen sind sehr bequem zu verwenden. Ihre Verpackung ist mit einer Skala ausgestattet, mit der die Konzentration von Wasserstoffionen bestimmt wird. Solche Teststreifen werden jedoch nicht so oft angeboten und sind recht teuer.

PH-Meter für Wasser haben mit all ihren Vorteilen auch einen relativ hohen Preis.

Sie können hausgemachte Teststreifen verwenden, um den pH-Wert des Wassers zu bestimmen.

Es gibt verschiedene Substanzen, die je nach Gehalt an Wasserstoffionen in einer Flüssigkeit ihre Farbe ändern. Zum Beispiel wird Tee anstelle eines braunen Schattens gelb, wenn eine Zitronenscheibe hinzugefügt wird.

In gleicher Weise ändert sich ihre Farbe in Abhängigkeit vom Gehalt an Wasserstoffionen, Kirschen, Johannisbeersäften usw. In der Natur gibt es eine Vielzahl solcher organischer Indikatoren. Und anhand solcher Indikatoren erstellen Sie selbstgemachte Teststreifen, mit denen Sie den pH-Wert von Wasser bestimmen können.

Wir werden die Substanz verwenden, die Teil des roten Blumenkohls ist. Dieses Gemüse enthält Anthocyan-Pigmente, die zur Kategorie der Flavonoide gehören. Er ist für den Farbton des Kohlsaftes verantwortlich und verändert ihn je nach Säuregrad.

Anthocyane färben sich in saurer Umgebung rot, in alkalischer Umgebung blau und in neutraler Umgebung violett. Rübenpigment hat ähnliche Eigenschaften.

Für das Experiment benötigen Sie eine halbe Portion mittelgroßen roten Blumenkohl, den Sie fein hacken sollten. Dann muss gehackter Kohl in einen Behälter gegeben und ein Liter Wasser hineingegossen werden. Dann Wasser kochen und diesen Trank 20-30 Minuten kochen lassen.

Während dieser Zeit verdunstet ein Teil der Flüssigkeit, und Sie erhalten eine gesättigte purpurfarbene Brühe. Dann kühle den Trank ab und bereite die Basis für den Test vor.

Eine ideale Option in diesem Fall ist weißes Druckerpapier, das keine Farbfehler in der Flüssigkeit verursacht. Sein Vorteil ist auch, dass er das Abkochen des Indikators gut aufnimmt. Das Papier sollte in Streifen von ca. 1 × 5 cm geschnitten werden.

Bevor Sie den pH-Wert von Wasser bestimmen, müssen Sie die Teststreifen mit einer Indikatorlösung einweichen. Dazu die abgekühlte Brühe durch ein Käsetuch passieren und das Papier hineinlegen. Stellen Sie sicher, dass die Teststreifen gleichmäßig gesättigt sind. Das Papier 10 Minuten lang imprägnieren. Infolgedessen sollte das Papier einen blassen Fliederfarbton annehmen.

Trocknen Sie anschließend die Teststreifen, indem Sie sie auf sauberem Papier verteilen oder an eine Wäscheleine hängen.

Wenn das mit dem Sud gesättigte Papier getrocknet ist, können Sie den pH-Wert des Wassers bestimmen. Dann falten Sie die Teststreifen in eine Schachtel oder Plastiktüte, um sie vor Feuchtigkeit zu schützen.

Die Verwendung dieser Methode zur Bestimmung des pH-Werts ist sehr einfach. Nehmen Sie eine Pipette und tropfen Sie ein oder zwei Tropfen der Testlösung auf den Teststreifen. Warten Sie ein oder zwei Minuten, bis die Anzeige mit dem Papier reagiert. Abhängig vom pH-Wert des Wassers erhält das Papier einen bestimmten Farbton, der mit einer Farbskala verglichen werden sollte, die die folgende Form hat:

Was ist pH

Ein Wasserstoffindikator oder pH-Wert ist ein Wert, der den Logarithmus der Konzentration von Wasserstoffionen mit negativem Vorzeichen angibt. Einfach ausgedrückt ist der Wasserstoffindex die Anzahl der Mol pro Liter Wasserstoffionen. Der Wasserstoffindex ist abhängig von der Molmenge, wodurch der pH-Wert sinkt, weil Die Anzahl der Mol Ionen nimmt ab und der pH-Wert steigt mit zunehmender Molzahl.

Ein niedriger pH-Wert im Aquarium bedeutet eine hohe Konzentration an Wasserstoffionen. Bei einem Überschuss an Hydroxidionen tritt ein hoher pH-Wert auf, sodass das Wasser alkalisch wird.

Der pH-Wert des Wassers im Aquarium liegt zwischen 0 und 14.

TitelSäure
Sehr sauer0–2
Sauer3–5
Leicht sauer5–6,5
Neutral6,6–7,5
Leicht alkalisch7,6–8,5
Alkalisch8,6–10
Sehr alkalisch10–14

Kh-Karbonathärte

Die Karbonathärte ist ein Maß für die Härte einer Flüssigkeit, bestimmt durch die Menge der in Wasser gelösten Karbonatanionen von Kalzium- und Magnesiumkarbonaten. Die Beziehung zwischen pH und kh ist direkt und eng, da der Kohlendioxidindex davon abhängt. Kohlendioxid baut sich auf und verursacht Fischkrankheiten. Bei unzureichender Belüftung oder Überbevölkerung wird die Kohlendioxidkonzentration für Fische gefährlich. Die Norm für Kohlendioxid liegt bei 2–3,5 mg / l.

Wie der pH-Wert Aquarienbewohner beeinflusst

Die meisten Fischarten stehen im Zusammenhang mit der Nichtübereinstimmung des Säuregehalts des Wassers im Aquarium, wenn der Unterschied nicht zu groß ist. Bei der Zucht von beispielsweise laichenden Fischen wird jedoch eine Abnahme des pH-Werts im Aquarium als Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht angesehen.

Einige Arten benötigen jedoch einen speziellen pH-Wert. Fische aus dem Amazonas und Afrika fühlen sich in angesäuertem Wasser mit einem Wasserstoffindex von weniger als 7 besser. Meeresfische leben in einer alkalischeren Umgebung mit einem Säuregrad von 7,5 bis 8.

Bei der Beschreibung der Haftbedingungen wird häufig hartes oder weiches Wasser erwähnt. Hartes Wasser wird mit einem Wasserstoffindex von mehr als 8,5 und weichem Wasser von weniger als 6,5 betrachtet. Weder hartes noch weiches Wasser ist nützlich, es ist besser, Zwischenoptionen zu wählen.

Ammoniak und Ammoniumionen, die mit einem hohen Säuregehalt verbunden sind, wirken sich negativ aus. Ammoniak wird aus dem Leben von Fischen freigesetzt. Leistungsstarke Filter oder der Austausch eines Teils der Flüssigkeit tragen zur Verringerung der Ammoniakkonzentration bei.

Mit Hilfe von Bakterien wird Ammoniak in Nitrite und dann in Nitrate umgewandelt, die für den Fischorganismus schädlich sind. Kaufen Sie spezielle Tests in Tierhandlungen, um den Nitratgehalt zu bestimmen.

Süßwasseraquarium

In Süßwasseraquarien wird ein Parameter schrittweise geändert. Dazu wird ein Teil der frischen Flüssigkeit in einen separaten Tank gegossen und einige Zeit ziehen gelassen. Wenn frisches Wasser einen niedrigen Säuregehalt aufweist, wird Backpulver zu der Flüssigkeit gegeben, die gründlich gemischt und im Voraus verteidigt wird.

Orthophosphorsäure oder Salzsäure in kleinen Dosen wird verwendet, um die Aquariumflüssigkeit zu oxidieren.

Testkit zur Bestimmung des Wasserstoffindex

In Analogie zur Definition der Steifigkeit. Der pH-Wert von Aquarienwasser wird mit denselben Indikatoren, Testkits, die in Zoohandlungen gekauft wurden, oder mit einem elektronischen Messgerät (pH-Meter) bestimmt. In Online-Geschäften beginnen die Kosten bei 1000 Rubel. Äußerlich sind sie identisch mit TDS-Messgeräten.

Salzwasseraquarium

Im Meeresleben ist der pH-Wert des Aquarienwassers wichtig und selbst kleine Abweichungen führen zu einer Störung des normalen Zustands der Fische. Der optimale pH ist 8,2. Eine Änderung des Wasserstoffindex wirkt sich nicht nur direkt, sondern auch indirekt auf Fischorganismen aus. Mit abnehmender Alkalität kommt es zu einer Verkalkung, die den Aufbau des Skeletts hemmt.

Die Alkalität wird mit einem Calciumreagenz zusammen mit Kohlendioxid erhöht.

Ein hoher pH-Wert ist jedoch nicht so einfach zu senken. Berücksichtigen Sie dabei unbedingt den Kalziumspiegel, da plötzliche Änderungen dieses Indikators mehr schaden als eine erhöhte Alkalität.

Möglichkeiten zur Erhöhung des pH-Werts

Eine einfache Möglichkeit, den Säuregehalt des Wassers zu erhöhen, besteht darin, Steine ​​und Kies auf den Boden zu geben, die den pH-Wert erhöhen. Typischerweise werden solche Steine ​​tropischen Bewohnern empfohlen.

Der pH-Wert erhöht auch den Photosyntheseprozess. Wenn viel Licht in das Aquarium gelangt und eine große Anzahl von Pflanzen gepflanzt wird, steigt der Säuregehalt schnell an. Es ist jedoch besser, die Photosynthese nicht zu wählen, wenn der pH-Wert im Aquarium erhöht werden muss, da dieser Prozess nicht einfach zu kontrollieren ist.

Das Erhöhen des Säuregehalts mit Aragonit ist viel einfacher. Dieses Mineral ist reich an Kalzium und beginnt sich bei pH = 7,8 aufzulösen.

Korallensand erhöht ebenfalls den pH-Wert, löst sich jedoch bei pH = 8 auf.

Reduzierte Gesamthärte dGH

Methodennummer 1. Kochendes Wasser - da in diesem Fall nur die Karbonathärte entfernt wird, ändern sich die allgemeinen Werte nicht wesentlich. Abhängig von der Zusammensetzung des Wassers in Ihrer Region können die Schwankungen zwischen einigen Prozent und 50% oder mehr liegen. Konzentrieren Sie sich auf die Bedürfnisse des Fisches, es ist möglich, die Steifheit zu reduzieren, indem einfaches Kochen ausreicht.
Methodennummer 2. Einfrieren - diese Methode ist in Russland mit seinem langen Winter relevant. Wasser wird in einen Tank gegossen und Kälte ausgesetzt (z. B. eine Loggia). Wasser gefriert an den Wänden. В образующемся льде практически нет растворённых солей, они концентрируются в оставшейся жидкой воде, поэтому, когда лёд займёт 2/3 всего объёма, оставшуюся воду сливают, а лёд растапливают. В результате жёсткость снижается до 1-30dGH.
Способ № 3. Пропустить воду через фильтр с обратным осмосом — вода после такой обработки очищается от всех примесей и становится практически дистиллированной. Перед применением в аквариуме полученную таким способом воду следует разбавить обычной водой.
Способ № 4. Wasser durch Ionenaustauschsäulen leiten - Spezialharze reagieren mit Calcium- und Magnesiumsalzen und machen das Wasser weich.

Möglichkeiten, den pH-Wert zu senken

Natürlicher Torf senkt den pH-Wert des Wassers im Aquarium, aber nur dunkelbrauner Torf ist geeignet. Vor dem Hinzufügen wird es in sauberem Wasser gekocht.

Bei der Senkung des pH-Werts ist Phosphorsäure gut, die oft Teil von Handelsprodukten ist, um das Säure-Base-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Gängigere Methoden zur Senkung des pH-Werts von Wasser sind die Verwendung von Eichenrinde oder Erlenblüten. Kochen Sie sie und führen Sie häufig pH-Tests durch, um den pH-Wert im Aquarium nicht zu stark zu senken.

Es ist auch möglich, den pH-Wert zu senken, wenn Torfkrümel verwendet oder auf den Boden des Treibholzes gelegt werden.

Gesamthärte dGH erhöhen

Die Wasserhärte wird ganz einfach erhöht, zum Beispiel durch Hinzufügen von Kalksteinen zum Aquarium oder durch Verwendung von Filtern mit Marmorchips als Filtermaterial oder durch Verwendung chemischer Reagenzien:
- Calciumchlorid (CaCl2), das in rezeptfreien Apotheken verkauft wird, ist ein Arzneimittel und auch als Nahrungsergänzungsmittel E509 registriert.
- Magnesiumsulfat (MgSO4) wird in Apotheken ohne Rezept verkauft und ist ein Arzneimittel.

PH-Änderung / Korrekturmethoden

Aufgrund der Instabilität des pH-Wertes ist es bevorzugt, die Reaktionsrichtung auf die saure oder alkalische Seite einzustellen. Schnelle Änderungen mit Hilfe von Reagenzien führen zu kurzen Ergebnissen. Nach einer Weile kehrt der Wasserstoffindikator zum vorherigen Niveau zurück, das für das vorhandene Biosystem charakteristisch ist.
Methodennummer 1. Das Halten des pH-Werts nahe dem Wert von 7,0 und höher kann durch Verwendung von Kalkstein oder Marmor in der Konstruktion sowie eines Filters mit Marmorsplittern als Teil des Filtermaterials erreicht werden. Erhöht die Wasserhärte!
Methodennummer 2. Hinzufügen von Backpulver - sorgt für eine schnelle Abweichung des Wasserstoffindex zur alkalischen Seite, die Wirkung ist recht lang.
Methodennummer 3. Eine Absenkung des pH-Werts unter 7,0 wird erreicht, indem ein Filter im Aquarium installiert wird, in dem ein Füllstoff auf Torfbasis als Filtermaterial verwendet wird.
Methodennummer 4. Verwendung spezieller Reagenzien pH + und pH-. Manchmal nicht der beste Ausweg.

Sehen Sie sich das Video an: Was ist denn überhaupt ein pH-Wert?! Gehe auf & werde #EinserSchüler (Kann 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send